Gebrauchte BMW Z4 2003 bei AutoScout24 finden

BMW Z4 2003

BMW Z4 ab 2003 auch auf dem deutschen Markt

Das Nachfolgemodell des erfolgreichen Roadsters Z3 erreichte 2002 zunächst den amerikanischen Markt, bevor auch deutsche Kunden ab März 2003 ihren BMW Z4 in Empfang nehmen konnten. Wie schon den Vorgänger produzierte BMW auch dieses Modell in den USA mit einem Stoffverdeck für Frischluftfans und später als geschlossene Coupé-Variante. Für den Antrieb sorgten auch beim Z4 wieder Vier- und Sechszylindermotoren. Das Einstiegsmodell verfügte über zwei Liter Hubraum, während der leistungsstarke Z4 M seine 343 PS sogar aus 3,2 Litern Hubraum schöpfen konnte. Das ab 2006 erhältliche Coupé wurde dagegen nur als Sechszylinder mit zwei unterschiedlichen Motoren angeboten.

Modellpflege

Ebenfalls 2006 erfuhr der Z4 Roadster eine umfangreiche Überarbeitung mit geänderten Karosserie-Elementen, neuen Scheinwerfern und Rückleuchten sowie zusätzlichen Chromteilen im Innenraum. Auch eine elektronische Kontrolle des Ölstands oder eine Berganfahrhilfe waren ab jetzt mit an Bord. Die Produktion dieser Baureihe des Z4, intern E85 abgekürzt, endete schließlich im Spätsommer 2008. Seit Frühjahr 2009 wurde dann die nächste Z4-Generation E89 mit einem Stahldach ausgeliefert. Gerade Roadster-Puristen greifen oft lieber auf die älteren Fahrzeuge mit Softverdeck zurück und erfüllen sich ihren Traum von sommerlichen Cabriofahrten in einem Z4-Gebrauchtwagen.