Gebrauchte Daewoo Rexton bei AutoScout24 finden

Daewoo Rexton

Der Daewoo Rexton: SUV mit vielen Vorzügen

Im Jahr 2001 ist der Daewoo Rexton als Kombi in der Klasse der SUV eingeführt worden, in Europa ist das Fahrzeug seit dem Jahr 2003 erhältlich. Das Sports Utility Vehicle verdankt sein attraktives Äußeres der italienischen Designfirma Italdesign: Der Daewoo Rexton präsentiert sich typisch für einen SUV relativ bullig, verbindet diese Robustheit aber mit einer gewissen Eleganz. Insgesamt ist dieser SUV damit optisch auch für alltägliche Fahrten in der Stadt geeignet. Im Rahmen der Modellpflege präsentierte Daewoo im Jahr 2006 mit dem Rexton II ein runderneuertes Modell mit einem viereckigen Kühlergrill. Die Nebelscheinwerfer sind nun kleiner und auch die Motorelektronik wurde verändert. 2012 schließlich folgte mit dem Rexton W ein weiteres Modell, gerade die Front präsentiert sich hier noch einmal deutlich verändert.

Die wichtigsten Leistungsdaten im Überblick

Alle Generationen des Rextons sind sowohl mit Benzin- als auch mit Dieselmotor erhältlich. Der Rexton W erreicht dabei als Benziner 162 kW, die Diesel leisten zwischen 114 und 137 kW. Das Fahrzeug ist 4.755 mm lang und weist einen Radstand von 2835 mm auf. Der Rexton I und der Rexton II erreichen als Benziner die gleiche Leistung wie die Rexton-W-Benziner, hier sind jedoch zusätzlich Diesel-Modelle mit einer noch etwas kleineren Leistungsdimensionierung zu finden.

Die Ausstattung des Daewoo Rexton

Der Daewoo Rexton basiert je nach Modellvariante auf einer 5-Stufen-Automatik bzw. auf einem 6-Gang-Schaltgetriebe. Das Fahrzeug bietet ein robustes Fahrwerk, womit ein Einsatz im Gelände grundsätzlich möglich ist. Insgesamt richtet sich der Wagen aber eher an Städter, die nur an gelegentlichen Geländefahrten interessiert sind. Der Rexon I baut technisch noch stark auf einem Triebwerk von Mercedes-Benz auf, das der südkoreanische Hersteller in Teilen für sein Fahrzeug übernommen hat. Aus dem Mercedes-Triebwerk stammt zum Beispiel die für den deutschen Autobauer typische Vorkammereinspritzung. Auf Basis dieser Technik hat Daewoo dann eine Turbo-Variante entwickelt. Mit der Zeit wurde das Fahrzeug immer stärker in eine eigenständige Richtung entwickelt.