Gebrauchte Honda Jazz Hybrid bei AutoScout24 finden

Honda Jazz Hybrid

Die Modellpflege beim Honda Jazz Hybrid

Der Honda Jazz ist ein sportlich eleganter Kleinwagen aus Japan, der seit dem Jahr 1984 hergestellt wird. Der im Frühjahr 2011 im Zuge eines Facelifts eingeführte Honda Jazz Hybrid zeichnet sich durch ein großes Platzangebot, reichlich Komfort und ausgefeilte Sicherheitstechnologie aus. Im Laufe der Zeit durchlief der Honda Jazz eine beeindruckende Entwicklung. Während die ersten Modelle gerade einmal über 45 PS verfügten, waren es bei der ab 2001 hergestellten Serie schon 78 - 83. Die fünftürige Steilhecklimousine war mit einem 1,4-Liter-Motor ausgestattet, der seine Kraft aus einer sequenziellen Doppelzündung (i-DSI) bezog. Die 3. Generation des Honda Jazz folgte schließlich im Jahre 2008. Hier finden Gebrauchtwagenfreunde das ideale Familienauto mit einer großen Frontscheibe, viel Platz und einem hohen Fahrkomfort.

Die im Jahr 2008 erschienene dritte Generation des Honda Jazz ist mit 3,90 x 1,70 m länger und breiter als die zweite Generation. Die Optik blieb nahezu unverändert. Die überarbeitete Version des Honda Jazz der 3. Generation wurde am 16. April 2011 vorgestellt. Hierbei gab es nur kleine Veränderungen an den Stoßfängern, den Rückleuchten, dem Fahrwerk und den Scheinwerfern. Die größte Veränderung gab es beim Antrieb. Nun gab es den Jazz nämlich auch mit Hybridmotor. Damit ist er in der Lage, kleinere Strecken komplett elektrisch zu fahren. Hierfür legte er nur ein wenig an Gewicht zu (+70 kg). Mit dieser Ausstattung stellt der Honda Jazz Hybrid die ideale Synthese aus hohem Fahrkomfort, Umweltfreundlichkeit, Sparsamkeit und Leistung dar. Diese Eigenschaften machen ihn seit Jahren zu einem sehr beliebten Gebrauchtwagen.

Die Motorisierung des Honda Jazz Hybrid

In der ersten Generation war der Honda Jazz noch mit einem 1,2-Liter-Motor mit 33 kW und 45 PS ausgestattet. Alternativ kann man sich hier auch für die stärkere Ausführung mit 41 kW und 56 PS entscheiden. Bei der zweiten Generation gab es ebenfalls zwei verschiedene Ausführungen der 4-Zylinder-Reihenmotoren. Die erste Variante hatte einen Hubraum von 1.246 cm³ und eine Leistung von 57 kW (78 PS, 5.700 U/min). Bei der Zweiten waren es 1.339 cm³ mit einer Leistung von 61 kW (83 PS, 5.700 U/min). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei beiden Modellen bei 170 km/h. Beim Hybrid gibt es eine 1,3- und eine 1,4-Liter-Variante. Sie haben 88 bzw. 90 PS.