Gebrauchte Honda Mobilio bei AutoScout24 finden

Honda Mobilio

Honda Mobilio

Der Mobilio ist ein Fahrzeugmodell des japanischen Automobilproduzenten Honda. Der Wagen war ein Minivan mit sieben Sitzen, der vom Hersteller für heimische Käufer gefertigt wurde. Der Produktionszeitraum lag zwischen 2001 und 2008. Das Modell wurde mit Hondas i-DSI-Motor und der Global Small Plattform ausgestattet. Der Minivan wurde im Mai 2008 von dem Modell Honda Freed abgelöst.

Honda - einer der größten Automobilhersteller der Welt

Der japanische Konzern Honda entwickelt, produziert und vermarktet Autos, Motorräder, Außenbordmotoren, Motorgeräte und Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung für den Weltmarkt. Darüber hinaus ist der Konzern mit einer Jahresproduktion von 22 Millionen Motoren der größte, globale Hersteller von Motoren. Die Gesellschaft beschäftigt an Standorten in 30 Ländern rund 180.000 Mitarbeiter. Der Firmensitz von Honda ist Tokio.

Das Sortiment des Automobilangebots umfasst Kleinwagen wie den Jazz und den Life, Modelle der Kompaktklasse wie Concerto oder den Civic, Fahrzeuge der Mittelklasse wie den Legend oder den Accord, Sportcoupés wie den CRX, Sportwagen wie den Beat, Vans wie den Stream und SUVs wie CR-V oder den Horizon.

Darüber hinaus vertreibt Honda als weltweit größter Hersteller Motorräder in allen Klassen und Kategorien. Die bereits 1997 einer größeren Öffentlichkeit präsentierte Honda CBR 1100 XX Blackbird mit einer maximalen Geschwindigkeit von 286 Kilometern pro Stunde gilt als das schnellste Motorrad der aktuellen Produktion.

Der Honda Mobilio: ein typisches Outdoor-Fahrzeug

Der Honda Mobilio oder Spike, wie er auch genannt wurde, wurde für Freizeitaktivitäten entwickelt. Die Präsentation fand am 19. September 2002 in Japan statt. Der Mobilio war das dritte Modell aus der Kleinen Max Serie von Honda. Wegen der Positionierung als Outdoor Fahrzeug wurde der Honda Mobilio von den Honda Verno-Verkaufsstätten in Japan angeboten. Die Minivans der Bezeichnung Mobilio waren mit einer geräumigen Ladefläche ausgestattet und konnten auf fünf verschiedene Arten konfiguriert werden: Refresh-Modus, Utility-Modus, Einstell-Modus, Langer Modus und Zweibett-Modus.

Technische Ausstattung des Honda Mobilio

Das Fahrzeug war mit 1,5-Liter-Ottomotoren mit einer Leistung zwischen 66 und 81 kW ausgerüstet. Darüber hinaus war der 1,5-Lite-VTEC-Motor sowohl für Kraftstoff- als auch für Stromverbrauch ausgelegt. Aus diesem Grunde stufte das japanische Ministerium für Verkehr den Honda Mobilio als ein Fahrzeug aus, das "exzellent niedrige Emissionen" aufwies. Neu an dem Fahrzeug war auch das Honda-S-CVT-Getriebe. Dabei handelte es sich um die neueste Generation des Herstellers von CVT-Getrieben mit 7-Gang-Modus. Die Getriebe-Entwicklung bot drei Fahrprogramme: einen Modus mit einem Sieben-Gang-Automatikgetriebe, CVT und ein manuelles Schaltprogramm mit sieben Gängen. Der Honda Mobilio war ebenfalls mit Allradantrieb erhältlich.

Sicherheits- und Recyclingmerkmale des Honda Mobilio

Der Honda Mobilio oder Spike war auch mit der G-CON- oder G-Force-Control-Technologie von Honda für eine verbesserte Crash-Sicherheit ausgestattet. Durch diese technische Maßnahme war die Karosserie derart konzipiert, dass sie selbst bei einer Frontalkollision mit 55 Kilometern pro Stunde einen optimalen Schutz für die Insassen bot. Gleiches galt auch für einen Heckaufprall mit 50 Kilometern pro Stunde. Um die Möglichkeit des Recyclings zu erhöhen, wurden nahezu alle Spritzgussteile des Innenraums aus Olefinharz gefertigt. Diese und andere Maßnahmen führten zu einer allgemeinen Recycelbarkeit des Honda Mobilio von über 90 Prozent.