Gebrauchte Kia Sportage Diesel bei AutoScout24 finden

Kia Sportage Diesel

Modellpflege beim Sportage von Kia

Der Sportage von Kia wird seit 1994 gebaut und gilt als Sport Utility Vehicle. Kia verfolgte mit dem Sportage den Einstieg in die Klasse der höherpreisigen Geländewagen. Als Gebrauchtwagen ist der Sportage aber zu attraktiven Preisen erhältlich, wenn man sich ein wenig auf dem Markt der Gebrauchten umsieht. Während der Sportage zunächst nur mit zuschaltbarem Allradantrieb und einer Geländeuntersetzung angeboten wurde, änderte sich das später. Inzwischen gibt es den Sportage wahlweise als Allradantrieb oder Frontantrieb. Zunächst wurde der Sportage von Kia nur als Benziner angeboten, im Jahr 2005 folgte die Motorisierung mit Dieselvarianten.

Die Modellpflege des Sportage fand 2007 und 2008 statt. Zunächst erhielt der Wagen eine über dem Nummernschild befindliche Zierleiste, die durch Chromapplikationen ergänzt wurde. Im selben Jahr wurde die Garantie auf die Sieben-Jahres-Garantie erweitert, vorher bot Kia lediglich fünf Jahre Garantie an. "ußerlich wurden ebenfalls Veränderungen vorgenommen, zum Beispiel die verdunkelten Scheinwerfereinfassungen und ein neu gestalteter Kühlergrill. Hinzu kamen neue Leichtmetallräder und in der Wagenfarbe lackierte Stoßfänger. Die Außenlackierung wurde im Jahr 2007 in 10 Varianten angeboten, im Innenraum wurden die Sitze größer gestaltet, außerdem senkte Kia die Rückbank um fünf Millimeter, was zu einer verbesserten Kopffreiheit führte. Im Bereich der Technik wurde die Servolenkung optimiert, das Fahrwerk straffer konstruiert und die Bremsscheiben vorne vergrößert, was eine bessere Verzögerung zur Folge hatte. Weitere Modellpflege fand 2008 statt, als erneut Details am Sportage verändert wurden. Von den neuerlichen Veränderungen war auch der Diesel betroffen, der nun auf die Leistung von 150 PS gesteigert wurde, 10 PS mehr, als der Sportage vorher zu bieten hatte.

Die Motorisierung des Sportage Diesel

Der im Jahr 2005 eingeführte 2,0-Liter Common-Rail-Dieselmotor bot 83 kW, was 113 PS entspricht. Einen Partikelfilter hatte dieses Modell jedoch noch nicht. Im Jahr 2009 brachte Kia einen Diesel mit 103 kW (also 140 PS) auf den Markt, der inzwischen einen Partikelfilter als Serienausstattung bot. Beim heute gefertigten Kia Sportage Diesel sind drei Motoren möglich. Der kleinste unter ihnen bietet 85 kW, also 115 PS, der nächstgrößere hat 100 kW, was 136 PS entspricht. Der stärkste Diesel vom Kia Sportage bringt 135 kW bzw. 184 PS auf die Straße. Alle Modellvarianten sind sowohl als Schaltgetriebe als auch mit Automatikantrieb lieferbar.