Gebrauchte Mazda Xedos bei AutoScout24 finden

Mazda Xedos

Mazda Xedos

Der Mazda Xedos 6 wird in den Jahren von 1992 bis 1999 gebaut

Mit dem Mazda 616 war der japanische Autokonstrukteur Mazda seit den 1970er Jahre in Europa mit Limousinen und Coupés in der Mittelklasse präsent. Ende der 1980er Jahre entstand der Plan, das klassische Limousinenprogramm nach oben hin auszubauen...Weiterlesen

Finden Sie jetzt Ihr Wunschauto.

Aus über 2,4 Mio. Fahrzeugen im europaweit größten Online-Automarkt.

Dafür stand mit dem Mazda 626 ein bereits auf den Auslandsmärkten etabliertes Modell zur Verfügung, dessen Plattform und Technik genutzt werden konnten. Parallel zum Vorgehen anderer japanischer Hersteller wollte Mazda die neu entwickelten Limousinen zuerst unter der eigenen Premiummarke Amati auf den Markt bringen, um sie so von seiner Kernmarke abzugrenzen und entsprechend aufzuwerten. Als Anfang der 1990er Jahre zwei Modelle fertig entwickelt waren, entschied sich der Konstrukteur allerdings gegen das duale Konzept. So kam die neu konzipierte große Limousine unter dem Markennamen Mazdas als Xedos 9 im Jahr 1993 auf den Markt. Bereits ein Jahr zuvor war der kleinere Mazda Xedos 6 zu den Händlern gerollt, der das Xedos-Modellprogramm nach unten abrundete und bis 1999 produziert wurde.

Edle Ausstattung und sportlicher V6-Motor für den Mazda Xedos 6

Mit einer Länge von rund 4,56 Metern und einem Radstand von etwas mehr als 2,60 Metern war die Stufenhecklimousine Mazda Xedos 6 von den Abmessungen her kleiner als die klassische Baureihe der Mazda 626 dieser Zeit. Dafür versuchte der Hersteller den Xedos 6 mit edleren Ausstattungsvarianten und Designbesonderheiten wie einem bis ins Jahr 1994 verbauten Heckflügel als luxuriösere und sportlichere Alternative zu etablieren. Passend zu diesem Image setzte Mazda im Spitzenmodell des Xedos 6 auf leistungsfähige V6-Motoren mit bis zu 103 kW (140 PS)

Technische Daten Mazda Xedos

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen