Gebrauchte Mazda Pickup bei AutoScout24 finden

Mazda Pickup

Entwicklung des Mazda Pickup

Mit der B-Serie (B 2500) macht Mazda sich ab 1961 einen Namen im Pickup-Geschäft. Die Modelle sind baugleich mit dem Ford Ranger und werden in Deutschland mit zwei Motorvarianten und drei Karosserieformen angeboten. Die erste Generation zeigte sich mit zwei nach oben abgesetzten Scheinwerfern, einem Kühlergrill über die volle Breite und einer sehr steilen Frontscheibe. 2006 wird die B-Serie durch den BT-50 ersetzt. Mit der Weiterentwicklung des Mazda Pickup wandelt dieser sich vom reinen Nutzfahrzeug und Werkstattwagen zum sportlichen Alleskönner und spricht somit nicht nur Förster, Jäger und Landwirte, sondern nun auch eine junge, dynamische Zielgruppe an. Die Qualitäten des gebrauchte Pickup von Madza gehen weit über das Befördern schwerer Lasten hinaus. Die starke Motorisierung und der Allradantrieb bieten auch abseits der Straße höchsten Fahrspaß.

Zu Beginn steht bei der Produktion die Zweckmäßigkeit im Vordergrund. Erst mit der dritten Generation 1977 wird mehr Wert auf Komfort gelegt. 1963 erfolgt zunächst jedoch die Verlängerung der Karosserie sowie die Verwendung eines trapezförmigen Kühlergrills, weiterer Chromapplikationen und Blinkern auf den Kotflügeln. Die zweite Generation bringt einen verbesserten und somit leistungsstärkeren Motor und die Erweiterung von zwei auf vier Scheinwerfer. Wieder wird auch das Chassie etwas verlängert. 1977 wird die Innenausstattung bequemer und edler gestaltet. Zur Verkleidung des Armaturenbrett findet Holz Anwendung. "ußerlich weichen die vier runden Scheinwerfern zwei rechteckigen. Die Radkästen erfahren eine leichte Betonung durch eine neue Konturierung und die Stoßstange wird seitlich verlängert. Ein schwarzer Kunststoffkühlergrill rundet das Design ab. Mit der vierten Generation werden kaum Veränderungen am "ußeren durchgeführt. Die darauffolgende Baureihe 1998 ist jedoch schnell durch neue breitere Lichter, einen kleineren Kühlergrill und eine abgerundete Motorhaube zu identifizieren. Als BT-50 tritt der Pickup von Mazda mit noch runderen Formen, stärker betonten Radkästen und mehr Komfort im Innenraum auf. Der gebrauchte Mazda Pickup zählt mit seiner robusten Konstruktion und Offroad-Qualität seit Jahren zu den erfolgreichsten Modellen Amerikas.

Motorisierung

Die Motoren der B-Serie entwickelten sich in den 44 Jahren Produktionszeit vom 1,3-Liter-Benziner mit weniger als 50 PS zum 2,2-Liter Benziner mit 97 PS und 140 km/h Spitzengeschwindigkeit. 1981 wurde ein 2,2-Liter-Diesel und Benzinmotor ins Sortiment aufgenommen. Seit 1997 ist ein drei bis vier Liter großer V6-Motor mit 147 bis 207 PS für den Mazda Pickup verfügbar. Als Turbodiesel leistet der 2,5-Liter große Motor 78 PS und beschleunigt auf maximal 130 km/h. Im 2006 veröffentlichte BT-50 wird ebenfalls ein Diesel mit 2,5 Litern Hubraum verbaut. Der Reihenmotor mit Direkteinspritzung weist jedoch eine Leistung von 143 PS auf und erreicht 158 km/h maximal.