Gebrauchte Mercedes Benz C Klasse Limousine bei AutoScout24 finden

Mercedes Benz C Klasse Limousine

Im Jahr 1993 kommen die ersten Limousinen der Mercedes-Benz C-Klasse auf den Markt

Mit der Neuordnung seiner Typenbezeichnungen zu Beginn der 1990er Jahre präsentierte der Daimler-Konzern im Frühjahr 1993 mit der Mercedes-Benz C-Klasse seine neue Mittelklasse-Baureihe, in der zu dieser Zeit die Einstiegsmodelle der Marke vom Band liefen. Wie beim Vorgänger standen in der C-Klasse zunächst die Limousinen im Mittelpunkt, ehe drei Jahre nach der Markteinführung der Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen auch eine Kombiversion nachgereicht wurde. Die erste Generation der Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen wurde bis ins Jahr 2000 gebaut. Der Nachfolger lief bis zum Jahr 2007 vom Band und wurde wie die für das Jahr 2014 geplante vierte Limousinen-Generation der Mercedes-Benz C-Klasse je nach Ausstattungslinie in zwei unterschiedlichen Frontgestaltungen angeboten.

Die Ausstattungsversionen der Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen

Neben dem Classic genannten Basismodell bot der Hersteller die Limousinen in den ersten Bauphasen der Mercedes-Benz C-Klasse in leicht modifizierten Versionen unter den Bezeichnungen Elegance, Esprit, Avantgarde und Sport an. Neben einer besseren Serienausstattung zeichneten sich insbesondere die sportlicheren Modelle der C-Klasse Limousinen durch ein tiefer gelegtes und agiler abgestimmtes Fahrwerk aus. Eine Neuerung gab es in der Avantgarde-Version der ab Baujahr 2007 gefertigten Limousinen der Mercedes-Benz C-Klasse: Statt des markentypischen Sterns auf der Motorhaube, gab es die dynamischer gestalteten Avantgarde-Limousinen nun mit einem Mercedes-Stern im Kühlergrill.

Mehr Platz für Passagiere und Gepäck in den Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen

Fielen die ersten Limousinen der Mercedes-Benz C-Klasse mit einer Länge von gut 4,48 Metern und einer Breite von 1,72 Metern noch recht kompakt mit den entsprechenden Platzverhältnissen für Passagiere im Fond und Gepäck im Kofferraum aus, so wurden die Raumkapazitäten mit den Generationswechseln zunehmend größer. So fuhr die im Jahr 2007 vorgestellte Generation der Mercedes-Benz C-Klasse Limousine mit einer Länge von knapp 4,58 Metern und einer Breite von 1,77 Metern vor. Im Vergleich zum direkten Vorgänger hatten die Limousinen der C-Klasse zudem einen um rund sechs Zentimeter längeren Radstand.

Die Motorisierungen der Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen

Die Basisversionen der C-Klasse Limousinen wurden traditionell mit vierzylindrigen Benzin- und Dieselmotoren der Hubraumklassen von 1,8 bis 2,1 Litern ausgerüstet. In den stärker motorisierten Modellen arbeiteten Aggregate mit sechs Zylindern. Ab dem Baujahr 2007/8 gab es für die Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen verbrauchsoptimierte Motoren der BlueEfficiency-Reihe. Eine Start-Stopp-Automatik boten die Stuttgarter für einige Mercedes-Benz C-Klasse Limousinen ab Baujahr 2010 serienmäßig an. In den Topversionen liefen die C-Klasse Limousinen in Kleinserie als Mercedes-Benz C 55 AMG und C 63 AMG vom Band.