Gebrauchte Mercedes-Benz E 500 bei AutoScout24 finden

Mercedes-Benz E 500
Neu

Fragen und Antworten von Fahrern und Interessierten des Mercedes-Benz E 500! Anzeigen

Karosserieform

Außenfarbe

Der Mercedes-Benz E 500 ist das Flaggschiff der E-Klasse von Daimler

Eine Limousine der Mittelklasse zum Preis eines Luxusautos, mit dem Mercedes-Benz E 500 bot der deutsche Premiumhersteller Daimlerin seiner E-Klasse traditionellerweise in fast jeder neuen Generation dieser Baureihe ein Modell für Kunden mit Hang zum Understatement an. Im Baujahr 1991 als Mercedes-Benz 500 E mit einem 240 kW (326 PS) Antrieb erstmals vorgestellt, wurde das Spitzenmodell der E-Klasse seit 1993 unbenannt in Mercedes-Benz E 500 auf dem Markt angeboten. äußerlich unterschied sich die bis 1995 gebaute Topversion von den kleineren Modellen nur durch das Typenschild am Heck. Der Hauptunterschied machte sich erst auf der Autobahn bemerkbar, wo die Limousine mit dem 235 kW (320 PS) Motor ihre volle Leistung entfalten konnte. Schneller war die E-Klasse nur noch, wenn sich der Tuner AMG ihrer annahm.

Im Baujahr 2003 kommt der Mercedes-Benz E 500 mit Allradantrieb

Während Daimler die sportliche Performance in der ab dem Jahr 1995 eingeführten zweiten E-Klasse-Baureihe seinen AMG-Spezialisten überließ, entschieden sich die Stuttgarter in der dritten Generation dazu, das reguläre Spitzenmodell Mercedes-Benz E 500 wieder in ihr Programm aufzunehmen. Angeboten wurde es als Limousine mit Heckantrieb oder wahlweise mit der Allradtechnik 4Matic. In beiden Versionen verfügte der Mercedes-Benz E 500 über einen neu entwickelten V8-Motor mit 5,0 Litern Hubraum, der 225 kW (306 PS) leistete. Von Null auf Hundert schaffte es der Mercedes-Benz E 500 in 6,0 Sekunden. Das von 2003 bis 2006 gebaute Modell erreichte mit dieser Motorausstattung eine Höchstgeschwindigkeit, die bei 250 km/h elektronisch abgeregelt wurde.

Im Jahr 2006 wird der Mercedes-Benz E 500 erstmals als Kombi vorgestellt

Im Zuge der im Jahre 2006 durchgeführten Modellpflege wurde die Leistung des Mercedes-Benz E 500 nochmals angehoben. Der Mercedes-Benz E 500 stand nunmehr mit einem auf 5,5 Liter Hubraum vergrößerten Triebwerk im Programm, das 285 kW (388 PS) mobilisierte und die Limousine in 5,3 Sekunden von Null auf Hundert brachte. Angeboten wurde das Topmodell erstmals auch als Kombi T-Modell. Sowohl für die Limousine als auch für den Kombi stand als Option ein Allradantrieb zur Verfügung.

Ab dem Baujahr 2009 gibt es den Mercedes-Benz E 500 auch als Coupé

In der im Jahr 2009 eingeführten E-Klasse blieb der Mercedes-Benz E 500 mit dem 285 kW Aggregat das Flaggschiff der Baureihe. Angeboten wurde er als Limousine, Kombi und Coupé. Den kombinierten Verbrauch gab der Hersteller in der neuen Generation mit 10,9 Litern Super an, was einem CO2-Ausstoß von 254 g/km entsprach. In der Allradversion konsumierte der Mercedes-Benz E 500 im Durchschnitt 11,4 Liter Super auf einhundert Kilometer (274 g/km CO2). Beim Kombi lagen diese Werte bei 11,8 Litern (280 g/km CO2) für das Modell mit Hinterradantrieb und bei 12,6 Litern (300 g/km CO2) für den Allrad. Der Verbrauch des Mercedes-Benz E 500 Coupé lag laut Herstellerangaben bei durchschnittlich 10,9 Litern Super (254 g/km CO2). Zur Serienausstattung gehörte bei allen Karosserieversionen eine Siebengangautomatik.

Fahrzeugbewertungen zu Mercedes-Benz E 500

6 Bewertungen

4,7

Fahrerfragen und -antworten

Sie haben eine Frage an die Community?

Technische Daten Mercedes-Benz E 500

Technische Daten wie Verbrauch, PS, Maße, Gewicht und Länge im Überblick

Technische Daten anzeigen