Gebrauchte Mini Jahreswagen bei AutoScout24 finden

Mini Jahreswagen

Die beliebtesten Mini Jahreswagen

Im Jahr 2001 wurde durch die deutsche BMW Group die Neuauflage des legendären britischen Kleinwagens der Austin Motor Company von 1959 vollzogen. Diese Fahrzeuge gehören der Gruppe der Kleinwagen und mittlerweise auch der SUV an und werden in den Karosserievarianten Coupé, Kombi, Kombilimousine, Cabriolet und Roadster angeboten. Insbesondere die Mini Jahreswagen erfreuen sich großer Beliebtheit, zumal schon das Vorgängermodell einen echten Kultstatus erreichte. Im Gegensatz zu den Neufahrzeugen können die Kunden bei einem Mini Jahreswagen richtig sparen. Einige Jahreswagen haben nur eine geringe Kilometerleistung und wurden vorzeitig von den Besitzern wieder an den Händler abgegeben. Optisch und technisch sind die meisten gebrauchten Mini in dieser Kategorie nicht zu bemängeln. Insbesondere im ersten Jahr wird kaum ein Fahrzeugbesitzer die meist kostenlose Fahrzeuginspektion versäumen. Beim Kauf eines gebrauchten Minis als Jahreswagen sind daher in der Regel alle erforderlichen Wartungsarbeiten ausgeführt. Ein weiterer Vorteil der Mini Jahreswagen ist deren hochwertige Ausstattung. Viele Kunden möchten von Anbeginn einen Mini mit einer etwas höheren Ausstattung als die Grundausstattung bietet. Der Käufer dieser Gebrauchten kann somit nicht nur optisch von einer tollen Lackierung und Leichtmetallfelgen profitieren, sondern auch mit einer besonders edlen Innenausstattung. Teilweise sind hier sehr hochwertige Multimedia-Endgeräte verbaut. Insbesondere der Preisvorteil darf bei einem Mini Jahreswagen nicht unerwähnt bleiben.

Zu den beliebtesten Mini Jahreswagen gehören die Modelle, die ab 2006 gebaut werden und noch zur zweiten Generation gehören. Die Einstiegsklasse bietet der Mini One, der mit Ottomotoren bis zu einer Leistung von 88 kW/120 PS angeboten wird. Sportlich ambitionierte Fahrer werden natürlich lieber den Mini Cooper wählen, der sogar mit einer Motorisierung bis 155 kW/211 PS erhältlich ist. Insbesondere der Mini Cooper wird gerne auch als Cabriolet bevorzugt. Eine andere Zielgruppe bietet der Mini Clubman, der insgesamt nicht nur 24 cm länger ist und einen acht cm größeren Radstand besitzt, sondern auch durch seine doppelflügelige Hecktür auffällt. Hierbei handelt es sich um einen Mini-Kombi mit einem Kofferraumvolumen bis 930 Litern. Diese Mini Jahreswagen sind für all diejenigen interessant, die auf der einen Seite einen sportlichen Kleinwagen suchen und dennoch ab und an etwas transportieren müssen. Noch relativ neu ist dagegen der Mini Countryman, einem allradangetriebenen Crossover. Dieses Fahrzeug verfügt über 1,6-Liter-Ottomotoren mit einer Leistung von 72 bis 135 kW sowie über 1,6- bis 2-Liter-Dieselmotoren mit 66 bis 105 kW Leistung. Die vorgestellten Minis weisen ein Go-Kart-vergleichbares Fahrverhalten auf und richten sich in der Regel nur an eine bestimmte Interessengruppe von Autofahrern. Bei Familien sind diese Kleinwagen höchstens als Zweitwagen angesiedelt. Dagegen sind es meist erfolgreiche Singles, die mit diesen kleinen Sportwagen ihre Unabhängigkeit und Individualität herausstellen möchten.

Die Ausstattungen der Mini Jahreswagen

Der Mini wird als sogenanntes Lifestyle-Fahrzeug bezeichnet. Diese Modelle sind in vielen unterschiedlichen Wagenfarben erhältlich. Insbesondere die Sondermodelle sind größtenteils an dem andersfarbigen Wagendach erkennbar. Die Ausstattung richtige sich in erster Linie auch an die Motorisierungsklasse. Das Topmodell stellt dabei der MINI Cooper S dar. Auffällig ist, dass bei den kleineren Modellen der Einzelauspuff rechtsseitig angeordnet ist, während bei den leistungsstarken Cooper-Modellen ein mittig sitzender Doppelauspuff vorhanden ist. Wer sich für einen gebrauchten Mini interessiert, der kann insbesondere bei den Jahreswagen auf eine umfassende Herstellergarantie zurückgreifen. Gegen Durchrostung gibt es eine zwölfjährige Gewährleistung, drei Jahre auf den Lack, zwei Jahre auf das gesamte Fahrzeug und zwei Jahre auf die Original-Ersatzteile.