Gebrauchte Opel Meriva Diesel bei AutoScout24 finden

Opel Meriva Diesel

Modellpflege beim Meriva

Der Opel Meriva ist gewissermaßen zwei Autos. Während die erste Generation aufgrund ihrer Ausmaße noch als Mini-Van einsortiert werden kann, erfolgten mit der Einführung der darauf folgenden so zahlreiche "nderungen, dass der Wagen fortan zu den Kompakt-Vans zählte. Der erste Meriva wurde im Jahr 2003 vorgestellt. Bei der Entwicklung des Motors Common Rail (CDTI) wurde mit den Unternehmen GM Powertrain und Fiat zusammen gearbeitet, bereits im Jahr 2004 hatte es der Opel Meriva bei den Neuwagenzulassungen auf Platz 15 in Deutschland geschafft. Zum Generationswechsel kam es am 12. Juni, als der neue Meriva auf dem Markt eingeführt wurde. Er orientierte sich an der Designlinie der Modelle Insignia und Astra J.

Zum Facelifting der ersten Generation des Opel Meriva kam es 2006. Die am Kühlergrill befindliche Querspange wurde neu platziert, Frontschürze und Nebelscheinwerfer wurden optisch erneuert, die Rücklichter wurden verdunkelt. Bis es bei der zweiten Generation des Meriva zur Modellpflege kam, warteten die Entwickler bis zum Jahr 2014. Im Januar wurde das neue Design mit veränderten Stoßfängern vorgestellt, auch das Leuchtendesign wurde überarbeitet. Der Meriva Diesel erhielt zudem einen neuen Motor und wurde mit einem 1,6-Liter- Dieselmotor mit 100 kW (136 PS) und einem 6-Gang-Automatikgetriebe angeboten. Vor der Einführung der Neuerungen des erneuerten Modells wurde der Opel Meriva auf der IAA 2013 vorgestellt.

Die Motorisierungen des Opel Meriva Diesel

Der Meriva Diesel wird in drei Varianten mit insgesamt sieben unterschiedlichen Motoren verkauft. Alle sind auch als gebrauchte Fahrzeuge auf dem Markt erhältlich. Der kleinste Motor ist der des Meriva 1.3 CDTI ecoFLEX, er bietet 70 kW bzw. 95 PS. Die stärkste Motorleistung kann der Meriva 1.7. CDTI bieten, der Wagen ist mit 96 kW bzw. 130 PS unterwegs. Der 1.3 fährt unter der EU-Klassifikation Euro 5, während der 1.6 die Abgasnorm Euro 6 erfüllt. Der 1.7 bewegt sich unter der Norm Euro 5 auf der Straße. Alle Modelle sind mit der Motoraufladung Turbolader ausgestattet.