Gebrauchte Peugeot 1007 Automatik bei AutoScout24 finden

Peugeot 1007 Automatik

Die Kraft der 2-Tronic

Der Peugeot 1007 Automatik wurde 2002 das erste Mal vorgestellt und kam mit satten 109 PS auf den Markt. Serienmäßig ist ein 2-Tronic-Getriebe eingebaut. Das Automatikgetriebe sorgt für einen hohen Fahrkomfort und erleichtert das Fahren ohne Kuppeln und Schalten ungemein. Der standfeste Mikro-Van aus dem Hause Peugeot ist in drei Motorisierungen erhältlich: als 73 PS starker 1,4-Liter-Benziner, mit einem 109 PS starken 1,6-Liter-Ottomotor und zuletzt als 1,4-Liter-Dieselmodell mit 68 PS. Die drei Antriebe der Motoren sind bereits vom Peugeot 206 bekannt. Alle Peugeot 1007 Automatik Varianten erfüllen die Euro-4-Norm. Kunden des Automobilherstellers können sich den Peugeot 1007 mit der passenden Getriebeart auswählen. Der 109-PS-Benziner ist nur in Verbindung mit einem automatisierten Schaltgetriebe erhältlich. Kunden können dieses Modell nicht als Schaltwagen bekommen. Andere Hersteller nennen ihre 2-Tronic Sensodrive. Das bedeutet, dass der Kleinwagen mit einem Fünfganggetriebe versehen ist, welches sich wie eine normale Automatik fahren lässt. Um den Gangwechsel muss sich der Fahrer nicht kümmern.

Der Hauptunterschied zu einer herkömmlichen Automatik des Automobilherstellers ist der niedrige Preis. Der Peugeot 1007 Automatik ist schon zu einem Preis von 16.000 Euro erhältlich. Dementsprechend liegt der Aufpreis für das Getriebe bei diesem Modell lediglich bei 600 Euro. Ein normales Automatikgetriebe würde normalerweise das Doppelte kosten. Ein weiterer Unterschied sind die wahrnehmbaren Ruckler der 2-Tronic beim Schalten. Diese sind etwas mehr zu spüren als bei einer normalen Automatik. Dafür besitzt der Peugeot 1007 Automatik Schaltwippen, dank derer sich die Gänge leichter wechseln lassen und dadurch für viel Fahrspaß sorgen. Links schaltet das Getriebe herunter und rechts wieder herauf, was gegenüber einem anderen automatisierten Schaltgetriebe von Vorteil sein kann. Auch der Spritverbrauch minimiert sich durch das Getriebe. Innerhalb von 11,8 Sekunden beschleunigt der Peugeot 1007 Automatik auf 100 km/h. Der vom Hersteller angegebene Spritverbrauch liegt bei 6,6 Litern pro 100 Kilometer und unterscheidet sich demnach kaum von dem des Basismodells.

Sportliches und auch gemütliches Fahren

Für den Stadtverkehr eignet sich der Peugeot 1007 Automatik besonders gut, da das Fahren ohne Kuppeln und Schalten dem Fahrer einen hohen Komfortgewinn beschert. Mit der 2-Tronic hat der Hersteller ein Doppelkupplungsgetriebe auf den Markt gebracht, welches besonders die sportlich-komfortablen Fahrer anspricht. Serienmäßig steht das Modell nur als Automatik zur Verfügung, Sonderausstattungen und weitere Bauteile sind auf Anfrage möglich. Andere Peugeot Modelle sind natürlich in zwei Motorversionen erhältlich. Die meisten verfügen entweder über ein Schalt- oder ein Automatikgetriebe. Der Automobilhersteller lässt seinen Kunden dort freie Entscheidungsmöglichkeit und gibt lediglich die Standardversionen der Fahrzeugmodelle vor. Weitere Sonderausstattungen und Sonderanfertigungen lassen sich nach Zubehörliste auf Wunsch des Kunden bestellen. Peugeot legt großen Wert darauf, die Wünsche seiner Kunden zu erfüllen. Die Fahrzeugmodelle mit Automatikgetriebe sind oftmals ein wenig teurer und ebenfalls in unterschiedlichen Motorversionen erhältlich. Bei jedem Modell darf sich der Kunde über aktuelle Technik freuen. Das Doppelkupplungsgetriebe ist teilweise sogar mit sieben statt sechs Stufen erhältlich.