Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Lenkgetriebe

Autohändler die Lenkgetriebe anbieten

Lenkgetriebe ? das sind die typischen Defekte

Das Lenkgetriebe überträgt Ihre Lenkbewegungen auf die Spurstange und verschafft Ihnen damit Kontrolle über das Fahrzeug. Ein beschädigtes Lenkgetriebe wirkt sich daher sofort negativ auf das Fahrverhalten und vor allem auf die Fahrsicherheit aus. Ist das Lenkgetriebe defekt, sollte Sie Ihr Weg direkt in die nächste Autowerkstatt führen.

So funktioniert das Lenkgetriebe im Auto

Das Lenkgetriebe ist Teil der Lenkung des Fahrzeugs. Mit seiner Hilfe werden die Lenkbewegungen auf die Spurstange übertragen. Über diese wiederum erfolgt die Übertragung der Bewegung auf die Räder an der Vorderseite des Fahrzeugs. Das Lenkgetriebe sorgt also dafür, dass die Räder den gewünschten Winkel einschlagen. Es übernimmt aber noch weitere Aufgaben. So ist das Lenkgetriebe zum Beispiel auch dafür verantwortlich, Stöße zu dämpfen, die während der Fahrt regelmäßig auf das Auto einwirken. Ist das Lenkgetriebe defekt, lässt sich das Fahrzeug daher nicht mehr zuverlässig steuern. Der genaue Aufbau eines Lenkgetriebes hängt vom jeweiligen Fahrzeug ab. Hier unterscheidet der Fachmann zwischen elektromechanischen und hydraulischen Lenksystemen. Hydraulische Lenkgetriebe sind mit einer Servopumpe ausgestattet, die Servoöl in das Getriebe befördert. Tritt dieses Servoöl aus, kann das zu einem schadhaften Lenkgetriebe führen.

Diese Symptome können auf ein defektes Lenkgetriebe hinweisen

Eine ganze Reihe von Anzeichen sprechen für ein defektes Lenkgetriebe. Das deutlichste Symptom ist eine Lenkung, die kaum noch oder nicht mehr auf Ihre Steuerungsversuche reagiert. Sie möchten lenken, aber die Eingaben werden gar nicht oder nur noch unvollständig umgesetzt. Das Fahren mit Ihrem Wagen fühlt sich sehr unsicher an. Grundsätzlich sollten Sie in dem Fall eine Werkstatt aufsuchen, denn dieses Symptom wird sich mit der Zeit eher verschlimmern. Ein weiteres deutliches Anzeichen für ein defektes Lenkgetriebe ist ein Ölaustritt unterhalb des Fahrzeugs. Dieses Öl stammt in der Regel aus der Servolenkung. Der Grund liegt in einer undichten Stelle im hydraulischen Lenkgetriebe. In dem Fall wird das Öl von der Servopumpe zum Teil nicht in das Getriebe, sondern nach draußen gepumpt. Dieses Symptom ist gerade dann gut zu erkennen, wenn der Wagen länger steht und sich auf dem Boden unter dem Auto eine Öllache ausbreitet. Da das Lenkgetriebe außerdem für die Dämpfung von Stößen verantwortlich ist, können sich Defekte auch durch eine schlechtere Abfederung bemerkbar machen. Dieses Symptom ist in der Regel jedoch eher schwach ausgeprägt, sodass Sie es möglicherweise gar nicht wahrnehmen.

Welche Defekte können an einem Lenkgetriebe auftreten?

Ein Lenkgetriebe kann ganz unterschiedliche Defekte aufweisen. Dazu gehört insbesondere ein altersbedingter Verschleiß, der bei mechanischen Komponenten normal ist. Durch die ständige Belastung im Straßenverkehr lässt sich dieser Verschleiß selbst durch eine ruhigere Fahrweise nur bedingt beeinflussen. Deutlich stärkere Auswirkungen hat zum Beispiel ein seitlicher Aufprall des Vorderreifens, etwa auf die Kante des Bordsteins. Hierbei wirken starke Kräfte, die das Lenkgetriebe beschädigen können. Ebenfalls ist es möglich, dass die Lenkmanschetten abreißen und das Getriebe nicht mehr schützen können. In der Folge dringt immer mehr Schmutz in das Lenkgetriebe ein. Dieser führt schließlich zu einem schnelleren Verschleiß des Bauteils. Ein weiterer Grund für einen Defekt ist zu wenig oder fehlendes Servoöl bei einem hydraulischen Lenkgetriebe. Auch dies führt zu einem erhöhten Verschleiß, das Getriebe nimmt Schaden. An der Servopumpe sind Dichtungsringe angebracht. Sind diese porös oder eingerissen, müssen sie ersetzt werden. Andernfalls droht auch hier langfristig eine Beschädigung. In der Praxis kann somit am Lenkgetriebe eine große Zahl von Defekten auftreten. Das gilt auch für das komplexe Fahrwerk insgesamt. Welches Teil am Wagen von einem Defekt betroffen ist und ob tatsächlich das Lenkgetriebe für die verschlechterte Fahrweise verantwortlich ist, können nur erfahrene Mechatroniker in der Autowerkstatt mit Sicherheit feststellen.

Das Lenkgetriebe reparieren lassen

Ist das Lenkgetriebe an Ihrem Fahrzeug defekt, bleibt in der Regel nur der komplette Austausch des Bauteils. Eine Reparatur und wiederholte Verwendung des vorhandenen Getriebes ist in den seltensten Fällen sinnvoll. Ein Austausch des Lenkgetriebes verursacht allerdings relativ hohe Kosten. Diese sind aber in jedem Fall durch die zurückgewonnene Fahrsicherheit gerechtfertigt. Eine volle Kontrolle über Ihr Fahrzeug können Sie nur dann ausüben, wenn das Lenkgetriebe voll funktionstüchtig ist. Wie hoch der Preis für die Reparatur letztendlich ausfallen wird, hängt von der Marke und dem Modell Ihres Fahrzeugs ab. Grundsätzlich werden bei der Untersuchung des Lenkgetriebes auch die Lenkstange und der Querlenker mit überprüft. Gerade bei einem Unfall sind häufig mehrere Komponenten der Lenkung beschädigt worden. Eine Steuerung des Wagens wird nur zuverlässig umgesetzt, wenn alle Komponenten reibungslos zusammenspielen. Hat Ihr Auto ein hydraulisches Lenkgetriebe, werden die Mechaniker zusätzlich das Servoöl nachfüllen. Diese Arbeiten machen es in der Regel erforderlich, dass das Auto auf die Hebebühne gefahren wird. Die Mechaniker müssen für die Durchführung der nötigen Arbeiten über viel Erfahrung und Detailwissen verfügen. Aus diesem Grund sollten Sie die Reparatur in jedem Fall durch eine professionelle Werkstatt durchführen lassen. Im gut sortierten Werkstattportal finden Sie die richtigen Autowerkstätten in Ihrer Nähe, die eine fachgerechte Reparatur Ihres defekten Lenkgetriebes durchführen können.

Die wichtigsten Werkstattleistungen