Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben

Mehr Erfolg in den sozialen Medien

10 Expertentipps

Mehr Erfolg in den sozialen Medien

Eine klare Online-Marketingstrategie ist für Sie als Autohändler wichtiger denn je – auch und vor allem in Zeiten von Corona. Ein wesentlicher Bestandteil des Online-Marketings ist die Kommunikation via Social Media. Die großen Vorteile der Kommunikation via Facebook, YouTube, Twitter, Instagram, Pinterest, LinkedIn & Co: Sie schafft Kundennähe und macht aus Kunden Freunde.


Doch die Kommunikation in den sozialen Medien erfordert einiges an Aufwand. Jeder der vielen Kanäle funktioniert anders und ändert seine „Regeln“ rasch. Wichtig ist daher, sich Möglichkeiten sowie Nutzer der einzelnen Plattfomen genau anzuschauen und mit der eigenen Zielgruppe abzustimmen. Für Autohäuser empfiehlt sich auf jeden Fall ein Profil bei Facebook. Wenn Sie auch Erfahrung mit Fotografie haben, setzen Sie am besten zusätzlich auf die Reichweite von Instagram. Denn gerade automotive Inhalte finden hier viele Interessenten.

Hier finden Sie 10 Experten-Tipps für den Auf-und Ausbau Ihrer Social-Media-Kommunikation:

1. Wer macht’s?
Finden Sie Mitarbeiter im Unternehmen, die Social Media fest übernehmen können, und stellen Sie diese dafür zeitlich frei.

2. Wie vorgehen?
Im Vorfeld ist es wichtig, sich Gedanken über Ihre Ziele zu machen. Die Strategie sollte zudem das vorhandene (Werbe-)Budget berücksichtigen und die Art der Kundenansprache definieren.

3. Wo aktiv sein?
Legen Sie Social-Media-Kanäle fest, die Sie bespielen wollen – weniger ist mehr!

4. Was kommunizieren?
Identifizieren Sie Interessante Inhalte: Glückliche Kunden, Angebote, Infos über Automarken/-modelle, Autopflege, Mitarbeiter, Gewinnspiele usw.

5. Dran bleiben!
Die Kontinuität der Posts ist wichtig. Definieren Sie also vorab Themen, Häufigkeit und Timing – und halten Sie diese Vorgaben bestmöglich ein.

6. Erfolg messen!
Erreichen Sie Ihre definierten Ziele? Betreiben Sie aktives Monitoring und behalten Sie den Überblick.

7. Content optimieren!
Welche Inhalte werden am meisten geteilt und kommentiert? Probieren Sie unterschiedliche Arten von Inhalten wie z. B. Videos und Infografiken. Was gut läuft, sollten Sie öfters nutzen. Vor allem Videos und Bilder funktionieren gut (siehe unten).

8. Werbung schalten!
Bewerben Sie Ihre Posts – und optimieren Sie deren Reichweite. Auch hier gilt: Testen und Erfolge messen.

9. Den #SocialTurbo zünden!
Der #SocialTurbo ist Ihre Eintrittskarte in die sozialen Medien. Durch Re-Targeting werden Ihre Fahrzeuge potenziellen Kaufinteressenten im Umkreis Ihres Betriebes angezeigt. Dies führt zu einer überdurchschnittlich hohen Coversion Rate und macht für Sie Facebook & Co zur Verkaufsplattform. Jetzt profitieren

10. Erreichbar und nahbar sein!
Betreiben Sie aktives Community Management: Ganz einfach, indem Sie Anfragen, Kommentare, Bewertungen sowie Beschwerden zeitnah und respektvoll beantworten.

Besonders wirkungsvoll: Bilder und Videos

Vor allem bei Facebook und Instagram bekommen Bilder und Videos am meisten Aufmerksamkeit. Das bestätigt auch eine Studie*, für die Forscher über 105 Mio. Facebook Inhalte analysiert haben.

Grafik Interaktion FB

#SocialTurbo

Der #SocialTurbo ist Ihr Einstieg in die sozialen Medien: Erreichen Sie Ihre Käufer in den sozialen Medien – ganz einfach und mit minimalem Aufwand.

(*) Quintly Facebook Studie 2019