Bericht: Dekra-Mängelreport 2010 – Opel und Audi siegen beim Mängelreport

Als die Autos mit der niedrigsten Mängelquote haben Opel Corsa und Audi A6 die Siegerplätze beim „Mängelreport 2010“ der Prüforganisation Dekra erobert

Ausgewertet wurden für den Dekra-Report mehr als 15 Millionen Pkw-Hauptuntersuchungen der vergangenen zwei Jahre. Um verlässliche Aussagen treffen zu können, werden nur die Fahrzeuge bewertet, von denen im jeweiligen Laufleistungsbereich mindestens 1.000 Autos die Prüfung durchliefen.

Opel Corsa am besten

Die niedrigste Mängelquote überhaupt wies der Kleinwagen Opel Corsa der aktuellen Generation auf. Bei 97,6 Prozent der geprüften Fahrzeuge mit einem Tachostand zwischen null und 50.000 Kilometern gab es keinerlei Beanstandung. Der zweite und dritte Platz gehen an die aktuellen Generationen der Mittelklassemodelle Audi A4 mit 97,3 Prozent und Mercedes-Benz C-Klasse mit 96 Prozent.

In einer zweiten Auswertung über alle Laufleistungsbereiche hinweg („Bester aller Klassen“) holte sich, wie schon im Vorjahr, der Audi A6 den Titel als das Fahrzeug mit den besten Langlaufeigenschaften, vor dem BMW X3 und der 5. Generation des BMW 3er. Alle weiteren Ergebnisse finden sie im Anschluss nach Fahrzeugsegmenten sortiert.

Mehr Mängel an Kleinwagen

Insgesamt zeigten sich die meisten Mängel an Kleinwagen. Rund 30 Prozent der Fahrzeuge in dieser Klasse wurden von den Prüfern beanstandet. Jeweils rund ein Viertel der vorgeführten Autos wurden in der Klasse der Vans, Geländewagen, Kompaktklässlern und Mittelklassemodelle bemängelt. Deutlich besser schnitten Sportwagen/Cabrios ab, die nur in jedem fünften Fall auffällig waren.

Allgemein gilt: Je älter die Autos, desto höher die Mängelquote. In der Kompaktklasse etwa ist der Anteil der Fahrzeuge mit Mängeln im Laufleistungsbereich 100.000 Kilometer bis 150.000 Kilometer mit durchschnittlich 45,3 Prozent viermal höher als im Bereich bis 50.000 Kilometer. Der Anteil der erheblichen Mängel steigt sogar auf den fünffachen Wert.

Manko: Fahrwerk, Motor und Bremsen

Um den Autokäufern klare Aussagen über die Qualität der Gebrauchtwagenmodelle an die Hand zu geben, konzentriert sich der Report auf so genannte gebrauchtwagenspezifische Mängel, wie zum Beispiel Korrosion an der Auspuffanlage, Defekte an der Beleuchtung, ausgeschlagene Lager der Radaufhängung und Verschleiß an der Bremsanlage.

Dagegen bleiben Mängel unberücksichtigt, die eher auf den Wartungsstand des Fahrzeuges zurückzuführen sind, wie abgefahrene Reifen oder verschlissene Scheibenwischerblätter. Besonders betroffen sind die Baugruppen Fahrwerk/Lenkung, Motor und Bremsanlage. Als Grund vermuteten die Prüfer, dass dort Reparaturen besonders teuer sind.

Das Ranking im Überblick:

Bei den Minicars / Kleinwagen macht im Laufleistungsbereich 1 bis 50.000 km der Opel Corsa D die beste Figur, gefolgt von der 2. Generation des Smart Fortwo und dem Toyota Yaris. Im Laufleistungsbereich 2 von 50.000 bis 100.000 km trumpft der Toyota Yaris auf und lässt den Vorjahresgesamtsieger Renault Clio (3. Generation) sowie den Mazda 2 hinter sich. Im Bereich 3 von 100.000 bis 150.000 km verweist der Honda Jazz den Vorjahres-Ersten Audi A2 auf Rang zwei, während der Ford Fiesta Platz drei aus dem Vorjahr behauptet.

In der Kompaktklasse hat im Laufleistungsbereich 1 der Vorjahreserste Toyota Prius weiterhin das Sagen, während sich der Seat Leon auf Platz zwei nach vorn schiebt, vorbei am Mazda 3, der Platz drei verteidigt. Bei den Fahrzeugen mit mittlerer Laufleistung knüpft die Mercedes-Benz B-Klasse mit dem ersten Platz an gute Traditionen an, gefolgt vom Vorjahresersten VW Golf V (Jetta, Golf Plus) und Skoda Octavia, der Platz drei aus dem Vorjahr ebenso wie Platz 1 im Laufleistungsbereich 3 verteidigt. Platz 2 und 3 im Bereich bis 150.000 km gehen an den VW Golf V und den Ford Focus, sie tauschen gegenüber dem Vorjahr jedoch die Plätze.

In der Mittelklasse übernimmt im Laufleistungsbereich 1 der Vorjahreszweite Audi A4 (5. Generation) die Führung, dahinter lässt sich die Mercedes-Benz C-Klasse mit der 3. Generation aufhorchen und verweist den BMW 3er (5. Generation) auf Platz 3. Im Laufleistungsbereich 2 positioniert sich der BMW 3ervor dem Volvo S40/V50 und der 6. Generation des VW Passat. Der Laufleistungsbereich 3 zeigt fast das gleiche Bild: Der Volvo S40/V50 schiebt sich ganz nach vorn, der BMW 3er nimmt Platz zwei ein, während der VW Passat Platz drei hält.

Die Obere Mittelklasse / Oberklasse bleibt wie in den Vorjahren eine Domäne der deutschen Premiumhersteller. Im Laufleistungsbereich 1 holt sich der Audi A6 als „Bester aller Klassen“ den Sieg vor der Mercedes-Benz S-Klasse (5. Generation) und dem BMW 5er. Im Laufleistungsbereich 2 führt ebenfalls der Audi A6 vor seinem größeren Bruder Audi A8 und der Mercedes-Benz S-Klasse, während sich im Laufleistungsbereich 3 der Audi A8 vor den A6 und den BMW 5er schiebt.

Bei den Sportwagen und Cabrios holt sich im Laufleistungsbereich 1 die 3. Generation des Mazda MX-5 Gold vor dem VW EOS und dem BMW 6er, während im Laufleistungsbereich 2 der Vorjahreserste Mercedes SLK (2. Generation) den Opel Tigra Twin Top und den BMW Z4 hinter sich lässt. Im Laufleistungsbereich 3 setzt sich der Porsche 911 mit der 5.Generation an die Spitze, die folgenden Platzierungen gehen an den Mercedes-Benz CLK der 2. Generation und den Mazda MX-5 (2. Generation).

In der kategorie Geländewagen bleibt im Laufleistungsbereich 1 der BMW X3 als Vorjahres- und diesjähriger Sieger der Geländewagenwertung sowie Platz 2 in der Wertung „Bester aller Klassen“ an der Spitze vor dem Toyota RAV4 und dem Porsche Cayenne. Im Laufleistungsbereich 2 macht erneut der Porsche Cayenne das Rennen vor dem BMW X3 und Toyota RAV4 und im Laufleistungsbereich 3 platziert sich der BMW 3 noch einmal ganz vorn vor dem VW Touareg und dem BMW X5.

Bei den Vans holt sich im Laufleistungsbereich 1 der Sieger der Van-Wertung, der Nissan Note, den Titel vor dem Skoda Roomster / Praktik und dem Vorjahresersten Ford Galaxy (2. Generation) / S-Max. Im Laufleistungsbereich 2 setzt sich der Mazda 5 an die Spitze vor dem Vorjahresersten Seat Altea / Toledo und Ford Galaxy / S-Max. Im Laufleistungsbereich 3 stellen Opel Zafira B, VW Touran und Ford C-Max ihre Langläufereigenschaften unter Beweis.(red)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen