Erste Infos: Audi A5 Sportback – Familien-A5

Sportlich wie ein Coupé und praktisch wie ein Avant - diesen Spagat soll der neue Audi A5 Sportback meistern. Jetzt haben die Ingolstädter erste Infos und Bilder über das dritte A5-Derivat veröffentlicht, das ab September erhältlich sein wird

Nach Coupé und Cabrio schieben die Ingolstädter mit dem Audi A5 Sportback eine Variante nach, die mehr Praktikabilität bei gleicher Sportlichkeit bieten soll. Als Mischung aus Coupé und Kombi soll der Sportback mit 2,80 Metern Radstand Platz für vier Passagiere bieten und bis zu 480 Liter Gepäck schlucken. Damit liegt er fast auf dem Niveau des A4 Avant. Klappt man die beiden Rückenlehnen um, passen sogar 980 Liter rein.

Vier rahmenlose Türen mit schmaler Seitengrafik sollen dem Sportback eine dynamische Optik verleihen, die von Details wie etwa der langgestreckten Dachlinie und einem Diffusoreinsatz am Heck unterstrichen wird. Trotz des nach hinten abfallendes Dachs verspricht Audi für den Viersitzer ein ähnliches Platzangebot im Fond wie in der A4 Limousine.

Fünf Motoren

Für den Antrieb sorgt zunächst einer von fünf Motoren - zwei Otto- und drei Dieseltriebwerke stehen zur Wahl. Die direkteinspritzenden Benziner leisten als 2.0 TFSI 211 PS und 350 Newtonmeter und als 3,2-Liter-V6 satte 265 Pferdestärken - letzterer fährt serienmäßig mit Allradantrieb vor. Das quattro-System ist auch beim stärksten Selbstzünder Standard, dem 240 PS starken 3.0 TDI, der maximal 500 Newtonmeter an alle vier Räder schickt.

Darunter rangieren der 2.7 TDI der es auf 190 PS und 400 Newtonmeter bringt und das Einstiegsaggregat, ein zwei Liter großer Diesel mit 170 PS und 350 Newtonmeter. In Kombination mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ist der Basisdiesel mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, was den Verbrauch senken soll. Genaue Angaben über den Konsum der einzelnen Motoren macht Audi allerdings noch nicht. Neben der manuellen Box wir Audi im A5 Sportback auch die stufenlose Automatik Multitronic sowie die S-Tronic mit sieben Gängen anbieten.

Gut 40.000 Euro

Schon jetzt bekannt ist der Preis: Für den ab September bei den Händlern stehenden A5 Sportback 2.0 TDI müssen mindestens 36.050 Euro auf den Tisch gelegt werden. In Anbetracht der langen Aufpreisliste, die neben bekannten Komfortextras wie etwa dem MMI-Bediensystem auch Technikschmankerl wie die Dynamiklenkung und das Fahrdynamiksystem Drive Select umfasst, dürfte aber kein Sportback unter 40.000 Euro das Werk verlassen. Für das Jahr 2010 hat Audi aber schon jetzt eine günstigere Einstiegsvariante angekündigt.

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi Q5 55 TFSI e quattro: Ein bisschen elektrisch

Mazda macht einen auf BMW!

Opel Grandland X wird zum Hybrid

Mehr anzeigen