Erste Infos: Ford E-Kat – Elektro-Auto zum Sofort-Kauf

Die Zahl der tatsächlich kaufbaren Elektro-Autos steigt: Nach dem Fiat 500wird nun auch sein Schwestermodell Ford Ka zum Stromer.

Der Hamburger Energieversorger mk-group hat gemeinsam mit der Rennsportfirma Asch Motorsport den elektrifizierten Kleinstwagen entwickelt. Als Antrieb dient dem E-Kat genannten Ford, wie beim weitgehend baugleichen Care 500 auf Basis des Fiat 500, ein 24 Kilowatt/32 PS starker Elektromotor, der seine Energie von einem 15 kW/h-Akku erhält. Damit soll eine Reichweite von 120 Kilometer gewährleistet sein; die Spitzengeschwindigkeit beträgt 120 km/h. Innerhalb von acht Stunden wird die Batterie wieder voll aufgeladen.

Ein genauer Preis für den von der schwedischen Firma EV-Adapt produzuerten E-Kat steht zwar noch nicht fest, könnte sich aber an dem Care 500 orientieren: Dieser kostet mindestens 53.431 Euro oder kann pro Tag für 99 Euro gemietet werden. Von dem E-Kat sollen laut Hersteller rund 1.500 Einheiten gebaut werden. Ein Netz von rund 650 Servicestellen ist für die Betreuung eingerichtet. (red/SP-X)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Sieben Sitze für die Familie – diese Vans gibt es

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Mehr anzeigen