Meldung: Brabus iBusiness – Vollgas auf der Datenautobahn

Schnell und extrem sind die Motoren und Autos der Tuning-Schmiede schon lange. Jetzt geht Brabus auch auf dem Daten-Highway auf die Überholspur.

Im neuen „iBusinnes“ auf Basis der Mercedes S-Klasse lassen sich über Apple-Geräte wie iMac, iPad oder iPhone nun Navigationssystem, Musikanlage, Klimaanlage, Telefon und Bordcomputer bedienen. Als Zentralrechner dient ein Apple-Mac-Mini-Computer in einem speziellen Fach im Kofferraum.

Schnellster Computer

Damit wird der bis zu 750 PS starke und bis zu 340 km/h schnelle Brabus zum schnellsten Server der Welt. Alleine für die Elektronik verlangen die Tuner aus Bottrop allerdings mindestens 48.000 Euro.

Der Brabus „iBusiness“ wird auf Bestellung gebaut und kann mit allen Motorisierungen vom S 350 bis zum S 65 AMG geliefert werden. Alternativ kann jedes aktuelle S-Klasse Modell mit dem Multimedia-System ausgerüstet werden. Im Interieur sorgt neben der Technik eine spezielle Lederpolsterung für gute Arbeitsbedingungen. (SP-X)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi Q5 55 TFSI e quattro: Ein bisschen elektrisch

Mazda macht einen auf BMW!

Opel Grandland X wird zum Hybrid

Mehr anzeigen