Meldung: Elektro-Smart Preise – Kampfpreis

Lange wurde über den Preis für den Elektro-Smart spekuliert, zunächst ging man von 30.000 Euro aus, dann waren 25.000 Euro im Gespräch.

Auf der IAA hat Daimler das Geheimnis gelüftet: der Strom-Smart wird zum Kampfpreis angeboten Nur 16.000 Euro soll die dritte Generation des strombetriebenen Smarts kosten und ist damit ab nächstem Jahr das voraussichtlich günstigste Elektro-Auto auf dem deutschen Markt. Allerdings kommt zu dem Kaufpreis eine Leasinggebühr für die Batterie von monatlich rund 70 Euro hinzu.

Mit oder ohne Batterie

Wer will, so Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber auf der IAA, kann den Smart aber auch mit Batterie kaufen. Der Preis für das komplette Fahrzeug soll immer noch unter 20.000 Euro bleiben – rund zehntausend Euro mehr als der günstigste, konventionelle Smart. Betrachtet man die Gesamtkosten, also inklusive Unterhaltsaufwendungen, sei der Smart auf dem Niveau eines Dieselfahrzeugs, so Weber.


Angetrieben wird der emissionsfrei fahrende Kleinstwagen von einem E-Motor mit konstant 35 kW/48 PS und einer Spitzenleistung von 55 kW/75 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei mehr als 120 km/h, der Sprint von null auf 60 km/h gelingt in fünf Sekunden. Als Reichweite gibt der Hersteller deutlich über 140 Kilometer an.

Vorab registrieren

Der E-Smart wird in fünfstelliger Stückzahl gebaut und in 30 Ländern angeboten. Entsprechend gering ist die für Deutschland verfügbare Menge. Interessenten können sich unverbindlich unter www.smart.com registrieren. (mg/SP-X)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

VW T-Roc Cabrio: Hohe Offenherzigkeit

News

Opel Corsa 2020: Alles neu, alles besser?

News

Messeausblick: IAA Frankfurt 2019

News
Mehr anzeigen