Meldung: Honda Accord Facelift – Leise Töne

Der japanische Hersteller Honda hübscht sein Mittelklasse-Modell Accord auf. Limousine und Kombi werden erstmals auf dem Genfer Autosalon gezeigt, beim Händler stehen die Fahrzeuge ab April.

Neben den leichten optischen Retuschen an den Scheinwerfern und Stoßfängern wurde auch der Kühlergrill modifiziert. Am Heck lassen geänderte Rückleuchten bei der Limousine den Unterschied zum Vorgänger erkennen.

Neue Stoffe und Polster

Im Innenraum ist die Limousine nun mit neuen Stoffen und Polstern ausgestattet. Zudem soll der neue Accord leiser sein als der Vorgänger. Auch das Fahrwerk wurde neu abgestimmt. Für die Top-Ausstattung sind nun auch Bi-Xenonschweinwerfer mit Kurvenlicht zu haben.

Außerdem reduzieren die Japaner den Schadstoffausstoß beim 2,2-Liter-Diesel (150 PS) mit manuellem Sechsgang-Getriebe. Er emittiert jetzt 138 g/km statt vormals 147 g/km CO2. Das entspricht einem Normverbrauch von rund 5,2 Litern Diesel.

Neuer Motor für Type S

Neu im Programm ist ein 180 PS-Motor beim Accord Type S. Preise stehen noch nicht fest, der günstigste Einstieg in die Accord-Welt startet aber zurzeit bei 22.500 Euro mit der Limousine und mit 2,0-Liter-Benziner (156 PS). (SP-X)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Last Wagon Hero: Der neue Audi RS 6 Avant

News

VW T-Roc Cabrio: Hohe Offenherzigkeit

News

Opel Corsa 2020: Alles neu, alles besser?

News
Mehr anzeigen