Meldung: Mercedes-Benz CLS 63 AMG mit Allradantrieb – Hochleistungssportler mit Allrad

Die Mercedes-Tuningtochter AMG weitet ihr Angebot an Allradmodellen aus.

Nach den Top-Versionen der E-Klasse kann nun auch der aufgerüstete CLS als Coupé und Shooting Brake mit der 4Matic-Technik geordert werden. Bei der Ausführung mit dem 557 PS starken V8-Benziner ist die Traktionshilfe als Option zu haben, beim S-Modell mit 585 PS ist sie Standard. Der Mehrverbrauch gegenüber den Varianten mit Hinterradantrieb beträgt jeweils rund 0,5 Liter.

Die Preise für die neuen Allradvarianten starten bei 120.130 Euro für das CLS 63 AMG 4Matic Viertürer-Coupé, der Shooting Brake kostet ab 122.034 Euro. Für die stärkeren S-Versionen werden 131.078 Euro beziehungsweise 132.982 Euro fällig.

10 AMG-Allradler

Das AMG-Allradangebot beläuft sich damit auf zehn Modelle. Während die Technik bei E-Klasse, E-Klasse T-Modell, CLS und CLS Shooting Brake nur für die S-Modelle serienmäßig an Bord ist, zählt sie in der A-Klasse und beim CLA zum Standard. Das Tuning-Programm der Stuttgarter erreicht damit neue Ausmaße; mittlerweile ist in 17 Baureihen mindestens ein AMG-Modell zu bekommen. Wettbewerber Audi bietet seine S- und RS-Modelle in 14 Baureihen an, BMWs M-Boliden gibt es in neun Baureihen. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen