Meldung: Opel Mokka – Fairer Kaffee-Preis

Opel hat die Preise für sein neues Mini-SUV bekannt gegebene: der Mokka kostet mindestens 18.990 Euro. Ab Oktober soll der nach einer jemenitischen Kaffeesorte benannte Rüsselsheimer den Stadtverkehr aufwühlen.

Der kleine Crossover auf Corsa-Basis punktet mit wuchtiger SUV-Optik, leicht erhöhter Sitzposition und einem im Vergleich zum Corsa großzügigeren Raumangebot Dank 4,28 Metern Länge. Robuste Anbauteile und ein Unterfahrschutz verleihen dem in einem ehemaligen Daweoo-Werk in Korea produzierten Fünftürer Geländewagen-Charakter.

Bewegen wird sich der serienmäßig als Fronttriebler ausgelieferte Mokka aber in erster Linie auf befestigten Straßen; Allradantrieb gibt es optional. Zwei Benziner mit 115 PS (1,6-Liter) und 140 PS (1.4 Turbo) sowie ein 1,7-Liter-Diesel mit 130 PS stehen zur Auswahl. Alle Triebwerke sind serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet, dass allerdings bei Wahl der optionalen Sechsstufen-Automatik entfallen muss.

Fahrradträger in der Stoßstange

Die Kunden locken will der Mokka mit Extras aus höheren Klassen wie Spurassistent, Kollisionswarner, Verkehrszeichenerkennung und Bi-Xenonlicht. Ebenfalls angeboten wird der praktische Fahrradträger FlexFix, der sich in der hinteren Stoßstange verbirgt. Aufnehmen muss es der Rüsselsheimer unter anderem mit dem Nissan Juke, Toyota Urban Cruiser oder Skoda Yeti auf. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Mehr anzeigen