Meldung: Sparversion des Skoda Citigo – Günstiger ohne Servolenkung

Skoda schiebt eine neue Einstiegsversion des Citigo nach und drückt so den Preis auf 8.890 Euro. Damit kostet der Tscheche genau so viel wie sein Bruder Seat Mii.

In der neuen, abgespeckten Ausstattungslinie "Easy" müssen die Käufer, wie bei der Basisversion des Seats auf eine Servolenkung verzichten. Den Spar-Citigo gibt es zudem nur als Zweitürer und mit dem 60-PS-Motor. Auch zahlreiche Farben und Sonderausstattungen können nicht geordert werden.

Bisher gab es den Citigo lediglich in höherwertigen Ausstattungslinien; preiswertestes Modell war die Variante "Active" für 9.450 Euro. Zum Vergleich: VW verlangt für das dritte baugleiche Modell im Bunde, den Up, mindestens 9.850 Euro – dann allerdings nie ohne Lenkkraftunterstützung. (red/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Mehr anzeigen