Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Ratgeber: Autoverkauf im Winter lohnt sich

Viele Autobesitzer warten mit dem Gebrauchtwagen-Verkauf bis zum Frühjahr. Doch die besten Preise lassen sich im Winter erzielen. Daher am besten jetzt den Gebrauchtwagen inserieren.

Wer den Verkauf eines Autos plant, sollte möglichst jetzt inserieren, denn der Winter bietet die besten Chancen, hohe Preise zu erzielen. Indikatoren wie unser AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index zeigen, dass die Durchschnittspreise in der kalten Jahreszeit den Höchststand erreichen. Das hat auch mit dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage zu tun. Im Gegensatz zu den Preisen ist die Zahl der Inserate jetzt am niedrigsten. Doch die Jahreszeit ist nicht der alles entscheidende Faktor für einen gewinnbringenden Verkauf. Wir verraten einige wichtige Tipps für den erfolgreichen Gebrauchtwagenverkauf.

Tipp 1: Der erste Eindruck zählt

Wichtig für den Erfolg ist vor allem ein guter erster Eindruck. Deshalb sollten Fotos fürs Inserat einen möglichst gepflegten Zustand vermitteln. Das gelingt am besten mit einem außen und innen gründlich gereinigten Fahrzeug.

Tipp 2: Auf Witterung und Hintergrund achten

Für den Fototermin sollte man einen möglichst freundlichen Tag und einen ruhigen, neutralen und nicht zu dunklen Hintergrund wählen. Oftmals werden Parkdecks oder große Parkflächen von Möbelhäusern diesem Anspruch gerecht.

Tipp 3: Viel hilft viel

Generell gilt: Viele Aufnahmen sind besser als wenige. Den besten Eindruck vermittelt die Perspektive von schräg vorne links mit leicht eingeschlagenen Vorderrädern. So kommt die Felge besser zur Geltung. In ähnlicher Weise sollte man auch die Perspektive schräg hinten rechts ablichten. Fotos der Seiten sowie von Front, Heck und einigen Details runden den Eindruck ab. Auch kleine Macken sollten fairnesshalber festgehalten werden. Das schafft Vertrauen, der Käufer sieht sie später sowieso. Wichtig sind auch Fotos vom Innenraum. Das Cockpit-Bild wird idealerweise von der Rückbank geschossen. Gibt es attraktive Sonderausstattungen, sollten diese durch Detailbilder dokumentiert werden.

Tipp 4: Auf AutoScout24 schnell zum Bestpreis verkaufen

Ist das Auto aufbereitet und sind die Fotos gemacht, kann das Fahrzeug schnell und einfach bei AutoScout24 inseriert werden. Für Privatpersonen sind die Anzeigen kostenlos und man erreicht ein großes, mindestens deutschlandweites Publikum. Wer es besonders eilig hat oder wenig Arbeit mit Verkauf haben möchte, kann sich für den Express-Verkauf von AutoScout24 entscheiden. Hier verkauft man sein Auto innerhalb weniger Tage und der geprüfte Händler holt das Auto direkt bei einem zu Hause ab.

Tipp 5: Anzeigetext nicht vergessen

Neben den Bildern spielt der Anzeigentext eine wichtige Rolle. Dabei sollten eventuelle Mängel genauso wenig verschwiegen werden wie erfolgte Reparaturen. Auch mitgeliefertes Zubehör ist erwähnenswert. Ein gutes Verkaufsargument sind zurzeit auch vorhandene Winterreifen oder Schneeketten. Beim Ansetzen des Preises orientiert man sich am besten an ähnlichen Angeboten. Eine weitere Orientierungshilfe ist die AutoScout24 Fahrzeugbewertung

Tipp 6: Ein Kaufvertrag ist unabdingbar

Beim Verkauf sollte man stets auf einen richtigen Kaufvertrag bestehen und es nicht etwa locker bei „Geld gegen Ware“ belassen. Vordrucke gibt es im Internet. Erst wenn der volle Kaufpreis bezahlt ist, sollte man Schlüssel und Papiere aushändigen. Um späteren Ärger zu vermeiden ist es wichtig, eine Gewährleistung auszuschließen. (sp-x/mh/jup)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Dodge Durango SRT Hellcat: Mehr Power hat keiner…

News

Aktuelle Umfrage: Nutzer wollen sich Autoprämien sichern

News

(Update) ADAC sieht StVO-Novelle als ungültig an

News
Mehr anzeigen