Studie: Audi TT Ultra Quattro Concept – Magersucht am Wörthersee

Ein konsequent auf geringes Gewicht optimierter Audi TT feiert beim alljährlichen GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee (08. bis 11. Mai 2013) seine Premiere. Das Showcar TT Ultra Quattro Concept wiegt 300 Kilogramm weniger als das Serienmodell und ist schnell wie ein Supersportwagen.

Nur exakt 1.111 Kilogramm bringt das Coupé auf die Waage, so dass der 310 PS starke 2,0-Liter-Turbobenziner leichtes Spiel mit dem Allrader hat. Pro PS müssen lediglich 3,6 Kilogramm Fahrzeuggewicht in Bewegung gesetzt werden – Werte, die sonst nur deutlich leistungsstärkere Supersportwagen erreichen.

Karbon, Magnesium und Alu

Das niedrige Gewicht ist Ergebnis zahlreicher Einzelmaßnahmen. So bestehen Teile der Karosserie aus Karbon, Magnesium oder Aluminium, die Schalen der Sportsitze sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt, die Bremsscheiben aus Keramik. Außerdem ist statt einer schweren Starterbatterie aus Blei eine leichtere Ausführung mit Lithium-Ionen-Technologie an Bord.

Die Fahrleistungen profitieren vom Gewichtstuning. Der Spurt von null auf 100 km/h gelingt in 4,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 280 km/h erreicht. Zum Kraftstoffverbrauch gibt es allerdings keine Angaben. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Porsche Taycan – ein Leisetreter auf der Zielgeraden

Mehr anzeigen