Studie: Chevrolet Aveo RS – Kleinwagen auf Vormarsch

Die Studie einer Sportversion des Chevrolet Aveo gibt auf der Auto Show in Detroit (bis 11. bis 24. Januar 2010) einen Vorgeschmack auf das Design der für 2011 startenden neuen Generation. Gleichzeitig soll das Concept Car zum Botschafter für Kleinwagen in den USA werden.

Der kommende Chevrolet Aveo tritt in den USA in einem noch relativ neuen Marktsegment an, das aber vom Start weg direkt hart umkämpft ist: in der Kleinwagen-Klasse. Dort werden in Kürze unter anderem auch der Ford Fiesta, der Fiat 500 und der VW Polo um Kunden werben, die Wert auf geringen Kraftstoffverbrauch legen.

Chevrolet will dabei über das Design punkten: Der Fünftürer tritt betont aggressiv auf, böse blickende Scheinwerfer, große Luftöffnungen im weit heruntergezogenen Stoßfänger und stark betonte Kotflügel sorgen für Überholprestige.

Drei-Türer-Optik

Die gegenüber dem Serienmodell geänderten hinteren Türen lassen den fünftürigen RS fast wie einen Dreitürer wirken. Hinzu kommen noch die 19-Zoll-Räder, durch die die großen, blau lackierten Bremssättel schimmern. Den Antrieb der RS-Studie übernimmt ein 140 PS starker 1,4-Liter-Turbo-Benziner, den es bald auch im Cruze geben wird.

Schwarzes Leder mit blauen Nähten, Sportsitze, ein Sportlenkrad und poliertes Aluminum sowie schwarzer Klavierlack sollen dem sportlichen Anspruch im Innenraum gerecht werden. Kurz nach dem Marktstart in den USA soll der neue Aveo auch nach Europa rollen.(red)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Porsche Taycan – ein Leisetreter auf der Zielgeraden

Mehr anzeigen