Studie: Honda Civic Tourer Concept – Jetzt passt‘s

Über innere Stärken kann man sich beim aktuellen Honda Civic nicht beschweren, beim Design jedoch bekommt so mancher leichte Verdauungsprobleme. Jetzt zeigt Honda auf dem Genfer Autosalon (bis 15.

März 2013) den seriennahen Ausblick auf den Civic als Kombi, dessen Design die Baureihe in ein völlig neues und wohlgefälligeres Licht rückt. Und auch bessere innere Werte wird er bieten können. Zugegeben: Es handelt sich hier noch um eine Studie, bei der einige Designdetails recht futuristische Züge tragen und man noch abwarten muss, was davon letztlich in der Serienversion übrig bleibt. So dürften zumindest die feschen LED-Frontlichter, die imposanten Leichtmetallräder oder der mittige Doppelauspuff den Kombi nur zu Showzwecken schmücken.

Doch die Linie der Karosserie stimmt. Vor allem die nach hinten sich stark verjüngende Fenstergrafik verleiht der Flanke zusammen mit dem ausgeprägten Hüftschwung im hinteren Kotflügel eine elegante Grunddynamik. Mit einem optischen Trick bietet der Kompakt-Laster ein fast coupéartige anmutenden Dachverlauf, doch in Wirklichkeit senkt sich das Dach nur leicht ab. Entsprechend groß dürfte der Kofferraum werden, der sich laut Honda mit den Wettbewerbern messen kann. Vielleicht ist diese Aussage sogar leicht untertrieben, denn zumindest der normale Civic ist in Hinblick auf die Stauraumgröße führend im Segment.

Den Eindruck der coupéartigen Silhouette beim Tourer Concept wird noch durch einen weiteren Trick verstärkt: Die Griffe der Fondtüren sind optisch in den C-Säulen versteckt und entsteht so der Eindruck, der Kombi wäre ein Zweitürer. Sollte der Civic Tourer, dessen Serienversion Honda nun für 2014 angekündigt hat, dieser elenganten Linie treu bleiben, dürfte die Baureihe wieder mehr Zuspruch finden. (mh)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Goodwood 2019: Hillclimb im McLaren Senna

Mehr anzeigen