Studie: Lexus LF-NX – Zerklüfteter Kraxler

Mit der Studie LF-NX will Lexus auf der IAA (12. bis 22. September 2013) die Nachfrage nach einem Kompakt-SUV der Marke testen.

Der Allrader fällt außer durch seinen Hybridantrieb auch mit seiner Tarnkappenjäger-Optik auf, die die neue Designlinie der Marke auf die Spitze treibt. Ausgehend vom sechseckigen Kühlergrill ziehen sich zahlreiche Linien und Sicken über die Karosserie und sorgen für eine zerklüftet wirkende Oberfläche – ähnlich wie man es in milderer Form etwa von Lamborghini-Sportwagen kennt. Den Innenraum beherrscht ein dem Fahrer zugewandtes Cockpit, die Bedienung erfolgt nicht mehr wie beim großen SUV RX über einen Controller in der Mittelkonsole, sondern über ein berührungsempfindliches Touchpad.

Den Antrieb übernimmt ein Hybrid, dessen Leistungsdaten der Hersteller aber noch nicht nennt. Ein mögliches Serienfahrzeug könnte die 230 PS starke Antriebseinheit aus dem Mittelklassemodell Lexus GS übernehmen. Für die übrigen Komponenten kommt das SUV-Modell RAV4 der Schwestermarke Toyota in Frage. In dem durchaus wahrscheinlichen Fall einer Markteinführung könnte das Serienfahrzeug Ende 2014 kommen. (mg/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Grenzstreit: Österreich sperrt Landstraßen

Reisemobile: Auch Bürstner setzt auf Sprinter

Es lebe der Sport! Porsche Cayman GT4 und Boxster Spyder

Mehr anzeigen