Studie: Volvo S60 – Glas-Palast

Der bereits über acht Jahre alte Volvo S60 wirkt etwas angestaubt. Jetzt kündigt sich der längst überfällige Generationswechsel an: Mit einer S60-Studie geben die Schweden einen ersten Vorgeschmack auf den für Ende 2009 geplanten Nachfolger. Unser Zeichner macht es konkret.

Premiere wird der S60-Ausblick auf der Detroit Motor Show Anfang Januar 2009 feiern. Bislang haben die Schweden nur ein stark verdunkeltes Außenbild veröffentlicht, das eine gestreckte, sportliche Limousine mit betont coupéhaftem Dachverlauf zeigt. Bereits der aktuelle S60, die dynamische Variante des S80, hatte sich weit vom kastigem Dreibox-Design früherer Volvo-Limousinen entfernt. Die Neuauflage des S60 dürfte für Volvo ein weiterer Höhepunkt in der Entwicklung hin zu einer elegant-dynamischen Optik werden.

Schöne Serien-Elemente

Die Front der S60-Studie weist deutliche Ähnlichkeiten mit der des Kompakt-SUV XC60 auf. Der plastisch herausgearbeitete Kühlergrill sowie die weit in die Flanke reichenden und lang gezogenen Scheinwerfereinheiten erinnern sehr an die just gestartete Volvo-Neuheit. Auch die schwungvoll fließenden Linien sowie die ausgeprägte Schulterlinie kennt man in ähnlicher Form bereits vom schicken Allradler. Sehr wahrscheinlich werden diese Designelemente der S60-Studie sich auch im künftigen Serienmodell wiederfinden.

Andere Charakteristika der S60-Studie sind hingegen ohne Aussicht auf Serienproduktion. Beispiel Fondtüren: Auf dem Bild ist zu erkennen, dass diese an der C-Säule angeschlagen sind und sich entgegen der Fahrtrichtung öffnen lassen. Diese Tür-Lösung ist ein Messe-Gag, der immerhin besondere Einblicke in einen sehenswerten Innenraum bietet.

Ideen aus Glas

Das Interieur der S60-Studie wird nämlich mit einem besonders auffälligen Element glänzen: einer 1,60 Meter langen Mittelkonsole aus Glas. Mit dieser sehr luftig wirkenden Lösung treibt Volvo das Design-Thema einer freischwebenden Mittelkonsole auf die Spitze. Allerdings ist auch diese extravagante Glas-Variante eine Einzelanfertigung ohne Aussicht auf Serienbau.

Ebenfalls eher unwahrscheinlich erscheint die Auflage einer Kombiversion des S60. Zumindest wurde hierüber in schwedischen Fachmagazinen kräftig spekuliert und grassieren bereits entsprechende Computer-Retuschen eines V60 im Internet. Wirklich passen würde eine solche Variante in die Modellpalette von Volvo allerdings nicht, füllt diese Lücke doch bereits vom V70 bestens aus. (mh)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Messeausblick: IAA Frankfurt 2019

News

Das ist der neue Renault Mégane R.S. Trophy-R

News

Autoverzicht dank Carsharing? Von wegen!

News
Mehr anzeigen