Studie: VW Tiguan Concept – Das Touaregchen

Mit dem Touareg fährt VW seit Markteinführung gute Erfolge ein, jetzt wollen die Wolfsburger mit ähnlichem Konzept in der Mittelklasse punkten. Noch ist der Tiguan nur eine Studie, doch schon bald sollen die ersten Serienfahrzeuge über Stock und Stein rollen.

Schon binnen zwölf Monaten werden die ersten Fahrzeuge in Kundehand abgegeben werden. Große Veränderungen gegenüber dem jetzt in Los Angeles vorgestellten Concept Cars sind also nicht mehr zu erwarten. Und auch nicht nötig, denn das 4,40 Meter lange SUV macht eine gute Figur.

Kraftprotz

„Ganz wichtig war uns, dass die SUV-Studie kräftig aussieht. Muskulös. Das hatte für uns eine höhere Priorität als alles andere,“ so Klaus Bischoff, Leiter des VW Design Zentrums. Die Zeichner haben sich daran gehalten, kraftstrotzend steht der Tiguan auf 19-Zöllern.

Betonte Radhäuser, markante C-Säulen und muskulöse Schultern, alles vom Touareg bekannte Elemente, lassen den kleinen Bruder erwachsen und robust auftreten. Klar, dass auch er das VW-Markengesicht mit dem kraftvoll konturierten Wappenkühlergrill trägt.

Lichtermeer

Der Innenraum ist dank eines über einen Quadratmeter großen Panoramadachs förmlich von Licht geflutet. Trotz der schwarzen Innenausstattung soll eine so eine freundliche Atmosphäre herrschen. Pfiffig: Die Ziernähte der Ledersessel sind im selben Orange gehalten, wie die Außenfarbe.

Auf allen fünf Plätzen soll das Platzangebot überdurchschnittlich ausfallen. Dank der umklappbaren Rückbank schluckt der Tiguan bis zu 2,50 Meter lange Gegenstände und wird so zum Ladeprofi.

Saubere Sache

Die Studie wird von einem völlig neu konzipierten „Clean TDI“ angetrieben. Entwickelte wurde das Aggregat im Rahmen der BlueTec-Kooperation zwischen Mercedes, Audi und VW und soll selbst die strengsten US-Abgas-Vorschriften erfüllen. Dank eines NOx-Speicherkatalystors soll die Stickstoffemission rund 90 Prozent unter den heute gängigen Werten liegen. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Porsche auf dem Festival of Speed 2019

Goodwood 2019: Hillclimb im McLaren Senna

Mehr anzeigen