Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Suzuki Jimny NFZ – Not macht erfinderisch

Der Suzuki Jimny löste mit seiner Neuauflage ab 2018 einen regelrechten Hype aus. Interessenten mussten lange Lieferzeiten in Kauf nehmen, nun scheint ein jähes Ende abzusehen. Zumindest für die Pkw-Variante des Japaners. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch.

Er ist eine Geländewagen-Legende, ein wahres Allrad-Ass und hat ein gewaltiges Problem. Denn der Suzuki Jimny schafft es mit seinem 102 PS starken Saug-Vierzylinder wohl nicht mehr, die nächste Stufe der Abgasnorm Euro 6 zu erfüllen (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 154 g/km²). Es häufen sich dieser Tage solche Meldungen, beim kultigen Japaner schmerzt sie allerdings besonders hart. So ist dem Jimny kaum vorzuwerfen, dass er in die Kerbe der hochbauenden Spritvernichter schlägt, wird er doch eher von Jägern, Forstwirten oder Hüttenbesitzern genutzt.

jimny1

Jäger und Forstwirte weiter im Visier

Und weil das auch weiterhin die anvisierte Käuferschaft von Suzuki für den Jimny ist, bedient man sich für den europäischen Markt eines einfachen, aber sehr weitrechenden Tricks. Der normale Suzuki Jimny als Pkw-Variante wird voraussichtlich auslaufen und ersetzt durch eine Nutzfahrzeugversion. Hinten gibt es dann keine Sitzbank mehr, dafür einen größeren Laderaum der maximal 863 Liter Fassungsvermögen bietet. Um den Transporter-Charakter zu wahren, ist die ebene Ladefläche mit einem Trenngitter von der Fahrgastzelle abgetrennt. Wer also ohnehin maximal mit einem menschlichen, dafür aber gerne auch noch mit einem pelzigen Begleiter unterwegs ist, dürfte sich über die neue Raumausnutzung durchaus freuen. Daneben spendieren die Japaner neue Sicherheits- und Assistenzsysteme, wie z.B. Schildererkennung oder ein Antikollisionssystem.

jimny2

Kommt die Pkw-Variante 2021 mit neuem Motor?

Doch auch für den normalen Jimny gibt es Hoffnung. Offiziell bestätigt ist es zwar noch nicht, aber im kommenden Jahr könnte der Geländewagen mit neuem Motor auch wieder als Pkw erhältlich sein. Bis es soweit ist, geht der Abverkauf des gefragten Japaners weiter, die Preise starten um 20.300 Euro. Wie viel der Jimny als Nutzfahrzeug kosten wird, hat Suzuki bislang nicht erwähnt. (Text: Thomas Vogelhuber | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Hyundai Tucson 2021: Frisch für die neue Dekade

News

Maserati MC20 Vorstellung: Der Beliebigkeit entgegen

News

Jeep Grand Wagoneer – die Rückkehr einer Ikone

News
Mehr anzeigen