Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es erneut später.

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte
  • Die neuesten Modelle
  • Ratgeber Stories

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte - frisch von der Teststrecke
  • Die neuesten Modelle - von Audi bis VW
  • Ratgeber Stories - für Käufer und Verkäufer

Klicke auf "Weiter", um der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke (siehe Einwilligungserklärung - AutoScout24) zuzustimmen. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Danke für deine Anmeldung

Bestätige jetzt unsere E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

Tempo 180 ade: Volvo-Tuner bringt Vmax-Anhebung

Heico Sportiv, nach eigener Darstellung weltweit der größte Volvo-Veredler, hat eine Möglichkeit gefunden, die restriktive Tempobeschränkung bei den Schweden zu umgehen. Auch Preise für die Tuningmaßnahme sind schon bekannt.

Diese Meldung wird viele Volvo-Fahrer aufhorchen lassen. Zumindest jene, die ihr Auto nach April 2020 bekommen haben. Denn seit dem Modelljahr 2021 wird bei den Schweden die Höchstgeschwindigkeit bei 180 km/h elektronisch abgesichert. Insbesondere Kunden von leistungsstarken Hybriden oder Polestar Engineered Fahrzeugen dürfte diese Praxis sauer aufstoßen, müssen sie doch fürchten, auf der linken Autobahnspur von weitaus schwächer motorisierten Verkehrsteilnehmern weggeblinkt zu werden.

Vmax-Anhebung zunächst für leistungsstarke Volvos

Natürlich: Der gemeine Volvo-Kunde lässt es gerne gemächlicher angehen und nicht jeden wird die Begrenzung stören. Dass Heico Sportiv allerdings nun eine Möglichkeit zur Aufhebung der Sperre gefunden hat, dürfte dem Tuner, ohne zu tief in die Glaskugel zu blicken, einiges an Neukunden einbringen. Die Weiterstädter bieten die Vmax-Anhebung für alle Volvo-Modellreihen an, wobei zunächst die leistungsstärksten Fahrzeuge vom zusätzlichen Steuergerät profitieren können. Heico Sportiv nennt auf seiner Facebook-Seite bislang folgende Preise:

40er Baureihe:

  • Benziner: EUR 1.290,-- (H2020400)
  • Diesel: EUR 1.290,-- (H2020400)
  • Hybride: EUR 1.390,-- (H2020450)

60er Baureihe:

  • Benziner: EUR 1.490,-- (H2020600)
  • Diesel: EUR 1.490,-- (H2020600)
  • Hybride: EUR 1.590,-- (H2020650)

90er Baureihe:

  • Benziner: EUR 1.690,-- (H2020900)
  • Diesel: EUR 1.690,-- (H2020900)
  • Hybride: EUR 1.790,-- (H2020950)

(alle Preise inkl. 16% MwSt.)

Volvo selbst äußerst sich einem Zeitungsbericht zufolge kritisch über die Tuningmaßnahme. Volvo-Vertragshändler seien nicht autorisiert, das zusätzliche Steuergerät in Fahrzeuge zu verbauen, Garantieleistungen des Herstellers würden unwirksam. Letzteres dürfte vor allem Leasingnehmer und Abo-Nutzer von Care by Volvo abschrecken. Heico Sportiv bietet derweil ein Gutachten und eigene Garantieleistungen, die sich jedoch an den Herstellervorgaben orientieren. Ein Einbau des entsprechenden Steuergeräts kann bei Heico Sportiv in Weiterstadt vorgenommen werden, der Vertrieb an interessierte Kunden beginnt ab sofort. (Text: Thomas Vogelhuber | Bilder: Hersteller)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Jaguar F-Pace: Als Facelift auch teilelektrisch

News

Hyundai Tucson 2021: Frisch für die neue Dekade

News

Audi A3 Sportback 30 g-tron: Todgesagte leben länger

News
Mehr anzeigen