Vorstellung: BMW Alpina D4 Biturbo Cabrio – Offen für den Diesel

Als erstes Diesel-Cabrio der Marke kommt im Januar der offene Alpina D4 Biturbo auf den Markt. Der Viersitzer auf Basis des BMW 4er wird von einem Reihensechszylindermotor mit Biturbo-Aufladung und 350 PS über die Hinterräder angetrieben.

Die Mehrleistung von 27 PS gegenüber der stärksten Ausbaustufe des BMW-Grundmotors resultiert vor allem aus einer Optimierung der Ansaugwege und des Abgasstrangs. Das Drehmomentmaximum steigt von 630 auf 700 Nm. Als Verbrauch nennt der Hersteller in Kombination mit der serienmäßigen Achtgangautomatik 5,9 Liter.

Der Preis für das starke Diesel-Cabrio beginnt bei 64.800 Euro. Damit ist der Allgäuer Vierer rund 9.000 Euro teurer als das Münchner Original 430d Cabrio (258 PS) mit Hinterradantrieb, von der 313 PS starken Allradvariante 435d xDrive Cabrio trennen ihn immer noch rund 4.000 Euro.

Darüber hinaus bietet Alpina den D4 auch als Coupé an. Die Leistungswerte sind identisch, der Verbrauch liegt aufgrund des niedrigeren Gewichts lediglich bei 5,3 Litern. Für den geschlossenen Viersitzer werden 58.600 Euro fällig. (sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Modellüberarbeitung bei Range Rover und Discovery Sport

Audi Q5 55 TFSI e quattro: Ein bisschen elektrisch

Mazda macht einen auf BMW!

Mehr anzeigen