Vorstellung: Nissan Qashqai – Gute Mischung

Bereits auf dem Genfer Salon 2004 hat Nissan die kompakte SUV-Studie Qashqai enthüllt. Die gleichnamige Serienversion wird nun auf der Pariser Messe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Beim Händler steht der Nissan ab Februar 2007.

Der Qashqai ist das erste Nissan-Serienmodell, für den einzig das im Jahr 2003 neu eröffnete Designzentrum in London verantwortlich zeichnet. Und die Engländer folgen mit ihrem Entwurf dem aktuellen Trend: Das Crossover-Modell zwischen Gelände- und Kompaktfahrzeug soll die Attribute eines Pkw mit denen eines Allradfahrzeugs vereinen.

Dieser Mix aus zwei Fahrzeugen ist schon von außen sichtbar. Die obere Hälfte der 4,32 Meter langen Karosserie erinnert mit hoher Schulterlinie mehr an einen PKW. Die untere Hälfte hingegen ist mit markant geformten Radhäusern und erhöhter Bodenfreiheit eindeutig dem SUV-Part zuzuschreiben.

Fahrer und Beifahrer werden durch eine massige Mittelkonsole getrennt. Beliebt bei den Designern: Runde Formen. Schalter, Lüftungsdüsen und sogar die Anordnung der Lenkradtasten - alles folgt dem Kreismotiv. Für eine sportliche Note sorgen die tief eingelassenen Instrumente im Armaturenbrett.

Auf der Motorenseite stehen je zwei Diesel- und Benzin-Aggregate zur Auswahl. Einstiegsbenziner ist 1,6-Liter großer Vierzylinder. Der leistet bis zu 115 PS bei kann auf ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmeter zurückgreifen. Die 2,0-Liter-Variante bringt es auf 140 PS und 200 Newtonmeter.

Bei den Common-Rail-Turbodieseln hat der Kunde die Wahl zwischen 1,5 und 2,0 Liter Hubraum. Der Kleinere leistet 106 PS und 240 Newtonmeter. Mit 150 PS und starken 320 Newtonmeter ist das Zweiliter-Aggregat das stärkste Pferd im Stall.

Auch bei der Getriebewahl bieten sich vier Varianten an. Neben manuellen Fünf- und Sechsganggetrieben sind eine konventionelle Sechsstufen-Automatik sowie ein stufenloses CVT-Getriebe mit manueller Schaltoption im Angebot. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Porsche Taycan – ein Leisetreter auf der Zielgeraden

Mehr anzeigen