Vorstellung: Peugeot 308 GT – Am GTI gemessen

Mit einem Basispreis von 29.950 Euro startet der neue Peugeot 308 GT. Der Kompaktsportler wird als fünftürige Limousine von einem 205 PS starken Benziner mit 1,6 Litern Hubraum angetrieben. Als Kombi SW kostet der Peugeot 308 GT mindestens 31.100 Euro.

Die Diesel-Version mit dem 180 PS starken 2,0-Liter Aggregat mit sechsstufigem Automatikgetriebe ist als Limousine ab 32.000 Euro und als Kombi ab 33.150 Euro bestellbar. Äußerlich erkennbar sind die Top-Versionen der 308-Baureihe unter anderem an ihren größeren Lufteinlässen am vorderen Stoßfänger, den schwarzen Außenspiegeln und Spiegelklappen, 18-Zoll-Felgen und einen Diffusor mit zwei integrierten Endrohren am Heck, den stärker getönten Heck- und Seitenscheiben sowie der Tieferlegen um einen Zentimeter. Innen gibt es einen dunklen Dachhimmel und rote Ziernähte an den Sitzen, die wahlweise in Kunstleder-Alcantara oder Nappaleder zu haben sind.

GT-Fahrer haben die Wahl zwischen sechs Außenfarben und können optional unter anderem noch ein Panoramaglasdach, Rückfahrkamera oder Komfort-Pakete mit Sitzheizung buchen.

Die Leistungswerte orientieren sich am Branchenführer Golf GTI/GTD, bleiben aber einen Hauch unter denen des Konkurrenten. So kommt der VW Golf GTI auf 220 PS (Peugeot 308 GT: 205 PS) und der GTD auf 184 PS (Peugeot 308 GT: 180 PS). Preislich übertrifft der 29.950 Euro teure Franzose die Aushängeschilder der Golf-Modelpallette jedoch leicht. So sind der GTI für 28.675 Euro und der GTD für 29.700 Euro erhältlich. (sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mazda macht einen auf BMW!

Opel Grandland X wird zum Hybrid

Luxuslaster: Der neue Mercedes GLS startet ab 86.000 Euro

Mehr anzeigen