Vorstellung: Range Rover Evoque MJ 2015 – Luxusschub

Mit einem neuen Top-Benziner und zwei weiteren Ausstattungslinien ergänzt Land Rover im September 2014 die Angebotspalette des Range Rover Evoque.

Premiere feiert das Aufwertungsprogramm für SUV-Baureihe auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März 2014). Als künftig kräftigster Motor des Kompakt-SUV wird dann der 2,0-Liter-Turbobenziner in der höchsten Ausbaustufe mit stolzen 285 PS sein. Gegenüber der bereits bekannten Version steigt die Leistung um 45 PS, das maximale Drehmoment wächst um 60 auf 400 Newtonmeter. Für die Kraftübertragung an alle vier Räder ist zudem die 2013 eingeführte Neunstufen-Automatik verantwortlich. Einen Preis für das künftige Topmodell nennt der Hersteller noch nicht. Die bisherige Topmotorisierung kostet der günstigere Viertürer 41.250 Euro. Für die zusätzlich PS dürfte Land Rover einige tausend Euro Aufpreis verlangen.

Zudem nimmt Land Rover weitere Preistreiber in sein Programm. So wird es oberhalb der bisher höchsten Ausstattungslinie Prestige zwei weitere Stufen geben. Die Version Autobiography bietet unter anderem Ledersitze, 20-Zoll-Felgen und silberne Designelemente an der Karosserie. Autobiography Dynamic ergänzt das Programm um Sport- oder wahlweise Klimasitze. (mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

Mehr anzeigen