Vorstellung: Renault Laguna – Zielstrebig

Renault hat sich große Ziele gesteckt. Mit dem neuen Laguna wollen die Franzosen führend bei Qualität, Umweltschutz und Sicherheit in der Mittelklasse werden. Premiere feiert der dynamisch gezeichnete Laguna im Oktober auf der IAA.

Wie gehabt wir Renault das Mittelklasse-Modell als Fließheckmodell und Kombi - Grandtour genannt - anbieten. Dreizehn Zentimeter mehr Länge sollen der nun 4,70 Meter messenden Limousine zu einem üppigeren Platzangebot für bis zu fünf Personen verhelfen. Positiv: Der neue Laguna wiegt rund 15 Kilogramm weniger als der Vorgänger.

Flotter Auftritt

Entgegen dem aktuellen, eher unscheinbaren Modell tritt das 2008er-Modell deutlich sportlicher und dynamischer auf. Bei beiden Karosserievarianten ist die Motorhaube weit herunter gezogen, in der Frontschürze befinden sich breite Lufteinlässe. Die gestreckten Scheinwerfer wirken futuristisch.

Unterschiede gibt es naturgemäß am Heck. Bei der Limousine sind die Rückleuchten weit nach oben gerückt, der Hintern wirkt wuchtig. Beim Kombi dagegen fällt die sehr schräg stehende Heckscheibe auf. Das Design zielt ganz klar auf Lifestyle ab, geht aber wahrscheinlich zu Lasten der Ladekapazität. Genaue Angaben dazu macht Renault noch nicht.

Umweltschutz

Motorenseitig tauchen alte Bekannte auf. Einstiegsmodell ist der aus Clio, Modus und Mégane entliehene 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS. Das Aggregat ist mit dem Gütesiegel „eco2“ als besonders umweltschonend ausgezeichnet. Im Durchschnitt soll sich der Vierzylinder mit 5,1 Litern Diesel begnügen.

Die drei weiteren Aggregate sind aus dem Vorgänger übernommen: auf Selbstzünderseite der 150 PS starke 2.0 dCi sowie der ebenfalls zwei Liter große Benziner in den Leistungsstufen 140 und 170 PS. Der starke Ottomotor ist zusätzlich mit einer Sechsgang-Automatik lieferbar.

Mehr Sicherheit

Neue Airbags mit doppelten Kammern für Brust und Becken ergänzen das umfassende Sicherheitssystem des Vorgängers. Ein straffer abgestimmtes Fahrwerk und die direktere Lenkung sollen für mehr Präzision und Fahrspaß sorgen.

Komfortextras wie das schlüssellose Zugangssystem und eine effizientere Klimaanlage sollen das Wohlbefinden der Passagiere steigern. Holz, Leder und poliertes Aluminium sorgen je nach Ausstattungslinie für einen Hauch von Luxus. Preise hat Renault noch nicht bekannt geben, der Einstieg dürfte bei knapp über 23.000 Euro liegen. (mg)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Audi A6 Allroad quattro: Teures Plastik

Extra Power: Der BMW M8 Competition

Porsche Taycan – ein Leisetreter auf der Zielgeraden

Mehr anzeigen