Vorstellung: Seat Leon Sport Tourer – Viva la Familia

Seat macht sich für Familien attraktiv: Erstmals verpassen die Spanier ihrem Golf-Ableger Leon eine Kombi-Version namens Sport Tourer (ST). Der bis zu 184 PS starke Fünftürer feiert auf der Frankfurter IAA 2013 Weltpremiere.

Preise gibt der Hersteller noch nicht bekannt, sie dürften aber über dem Leon (ab 15.400 Euro) und unter dem Golf Variant (ab 19.000 Euro) liegen. Ein Mittelwert um 17.000 Euro scheint wahrscheinlich. Um 27 Zentimeter auf 4,51 Meter ist der Sport Tourer im Vergleich zum Steilheck gewachsen, trotzdem bringt er nur 45 Kilogramm mehr auf die Waage und ist mit 1.233 Kilogramm besonders leicht, was sich auch auf den Kraftstoff-Verbrauch auswirken soll. Zwischen 587 und 1.470 Liter fasst der Kofferraum des ST. Damit bleibt er leicht unter den Werten des Konzernbruders Golf Variant, der fünf Zentimeter länger ist und 150 Liter mehr fasst.

Wie bei den anderen Leon-Modellen

Die Turbobenziner und -diesel des Kombi sind weitgehend mit denen von Leon und Leon SC identisch. Mit einem Hubraum von 1,2 bis 2,0 Liter leisten sie zwischen 86 und 184 PS. Besonders sparsam ist der 150 PS starke 2,0-Liter-Turbodiesel, der laut Seat mit Start-Stopp- und Rekuperations-System auf 100 Kilometern im Schnitt mit 4,1 Litern Diesel auskommen soll (106 Gramm CO2/km).

Der ST bietet eine umfangreiche Palette an Extras, wie Voll-LED-Scheinwerfer, adaptive Geschwindigkeitsregelung, Fernlicht- und Spurhalteassistent. In der besonders sportlichen FR-Ausstattung gibt es optische Akzente, aber auch ein adaptives Fahrwerk mit den Modi Sport, Comfort und Eco sowie eine Progressivlenkung. (mh/sp-x)

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Mega-E-Sportwagen von Lotus: Was kann der Evija?

News

Zukünftig zusammen: Ford und VW beschließen Kooperation

News

Mini Cooper SE – der englische BMW i3

News
Mehr anzeigen