Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Mitteilung

Nach deinem Login kannst du AutoScout24 noch besser nutzen.

  • Merkzettel synchronisieren
  • Suche speichern
  • Eigene Anzeigen aufgeben
Fokus: Kauf
Fokus: Kauf

SUV - Vorteile und Nachteile

Komfortable Sitzposition, ein gutes Raumangebot und gefühlt mehr Sicherheit: SUV erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Neben den Vorzügen gibt es aber auch gewichtige Nachteile, die vor einem Kauf eines solchen Autos zu beachten sind. Pro und Contra - hier auf einen Blick.

SUV Bedeutung: Wofür steht die Bezeichnung?

Die Abkürzung steht für Sports Utility Vehicle und wurde erst 2015 als eigenständiges Fahrzeugsegment eingeführt. Ursprünglich den Pkw der Ober- und Mittelklasse zugehörig, gibt es die robusten Hochbeiner mittlerweile sogar als Kleinwagen. Beliebt sind sie wegen ihrer erhöhten Sitzposition, dem größeren Komfort und einer Prise Offroad-Feeling. Der Hauptunterschied zu den Geländewagen besteht in den Anforderungen an die Geländegängigkeit. So müssen Geländewagen strengere Mindestwerte hinsichtlich Offroad-Faktoren wie Bodenfreiheit, Böschungswinkeln und Steigfähigkeit erfüllen.

Soll ich einen SUV kaufen?

Die wichtigsten Vor- und Nachteile lassen sich in wenigen ausschlaggebenden Punkten zusammenfassen:

Vorteile des SUV Nachteile des SUV
Bequemer Zustieg ins Auto Weniger umweltfreundlich
Mehr Übersicht durch höhere Sitzposition Sicherheit nur gefühlt besser
Größeres Platzangebot im Fahrzeug Höhere Kosten bei Kauf, Unterhalt, Reparaturen
Geländetauglichkeit und Bodenfreiheit Einparken schwieriger

Welche Vorteile bietet ein SUV?

SUV sind von deutschen Straßen nicht mehr wegzudenken. Nicht umsonst, denn das Sports Utility Vehicle hat schon gewisse Vorzüge. Viele SUV-Fahrer schätzen zunächst einmal den Komfort eines solchen Fahrzeugs. Das wären zum einen der einfache Zustieg ins Auto, aber auch die erhöhte Sitzposition mit der entsprechenden Beinfreiheit und guten Übersicht. Nicht ganz unwichtig für Familien und Freizeitsportler ist das große Platzangebot: eine umfangreiche Sportausrüstung lässt sich besser verstauen und auch die Anzahl der Mitfahrer lässt sich je nach Modell auf sechs oder sieben Plätze erweitern. Mit dem oft serienmäßigen Allrad-Antrieb sowie der grundsätzlich größeren Bodenfreiheit eignet er sich als Alternative zum Geländewagen besonders für Fahrer mit Offroad-Ambitionen.

Welche Nachteile hat ein SUV?

SUV bringen in der Regel ein deutlich höheres Eigengewicht mit. Dadurch sind sie automatisch weniger umweltfreundlich, da die CO2-Emissionen aufgrund der Last in die Höhe schnellen. Das höhere Gewicht schlägt sich außerdem bei den Kosten nieder: Neben den erhöhten Kosten für die Anschaffung sind SUV auch bei der Versicherung, den Reparaturen und beim Spritverbrauch teurer – besonders, wenn der beliebte Allradantrieb gewählt wird. Trotz der besseren Übersicht ist das Einparken und Rangieren schwieriger und birgt einen höhere Unfallgefahr. Der Sicherheitsaspekt ist zu vernachlässigen: Im Euro NCAP Crashtest liefern SUV keine besseren Ergebnisse als Standard-Modelle.

Häufig gestellte Fragen

Ein geräumiger Kombi kann mit einem Sports Utility Vehicle absolut mithalten. Zwar sitzt man nicht so hoch, doch dafür wird man mit einem besseren Fahrgefühl und günstigeren Kosten belohnt.

Auch, wenn das subjektive Gefühl anders ist: Den Ergebnissen des Euro NCAP Crashtests zufolge sind die beiden Fahrzeuge in puncto Sicherheit ebenbürtig.

Alle Artikel

Welches Auto soll ich kaufen?

Alles zum Autokauf · Vor dem Kauf

Tageszulassung

Alles zum Autokauf · Vor dem Kauf

Kfz-Steuer ab 2021: Was sich ändert und für wen

Alles zum Autokauf · Vor dem Kauf
Mehr anzeigen