Diesel im Benzinmotor: Was ist zu tun?

kraftstoff

Auch wenn es seltener vorkommt als der umgekehrte Fall (Benzin im Dieselmotor): Falls Sie aus Versehen Dieselkraftstoff in den Tank eines Benziners gefüllt haben, sollten Sie ebenfalls sofort und richtig reagieren, um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden!

Weiterempfehlen

Deutlich schwieriger als umgekehrt ist die Betankung eines Benziners mit Diesel-Kraftstoff; hier ist die Zapfpistole nämlich meistens so groß, dass sie überhaupt nicht in den Einfüllstutzen passt. Falls es aber doch passieren sollte, reagieren Sie am besten wie folgt:

  • Starten Sie den Motor auf keinen Fall und lassen Sie den fehlgetankten Kraftstoff komplett abpumpen und die Einspritzanlage gründlich reinigen.
  • Da der Dieselkraftstoff deutlich öliger als Benzin ist, verstopfen Einspritzdüsen schnell, die Benzinpumpe kann beschädigt werden und beim Starten die Pleuel, den Zylinderkopf oder den Kolben zerstören.
  • Die Reparaturkosten für den Fehler fallen hier deutlich höher aus und auch die Aufenthaltsdauer in der Werkstatt ist länger.