Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es erneut später.

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte
  • Die neuesten Modelle
  • Ratgeber Stories

Dein Wissensvorsprung kommt per E-Mail

  • Testberichte - frisch von der Teststrecke
  • Die neuesten Modelle - von Audi bis VW
  • Ratgeber Stories - für Käufer und Verkäufer

Klicke auf "Weiter", um der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke (siehe Einwilligungserklärung - AutoScout24) zuzustimmen. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Danke für deine Anmeldung

Bestätige jetzt unsere E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

Fokus: Verkauf
Fokus: Verkauf

Altes Auto verkaufen: Tipps und Möglichkeiten

Auf dem Marktplatz zum Top-Preis oder in nur 24 Stunden an einen geprüften Partner in deiner Nähe verkaufen?

Wähle deine Verkaufsoption

Wenn dein Wagen in die Jahre gekommen ist und mehr Ärger als Freude macht, wird es Zeit, ihn zu verkaufen. Welche Möglichkeiten du dabei hast, erfährst du hier.

Wann es Zeit für was Neues ist

Ständige Reparaturen, die große Löcher in die Haushaltskasse reißen, ein hoher Kraftstoffverbrauch oder Angst vorm nächsten TÜV – es gibt gute Gründe, sein altes Auto gegen ein neueres Modell einzutauschen. Dabei entspricht der Preis, den man dafür bekommen kann, leider nicht immer dem ideellen Wert des betagten Schätzchens. Das heißt aber nicht, dass du keine Chance auf einen erfolgreichen Verkauf hast.

Was die Nachfrage bestimmt

Ausgenommen vom Wertverlust und den damit niedrigeren Preisen sind gefragte Liebhabermodelle, etwa bestimmte Oldtimer oder Youngtimer mit Seltenheitswert. Gehört dein Gebrauchtwagen nicht zu jenen, wirken sich folgende Faktoren auf die Nachfrage und letztendlich den Verkauf deines Fahrzeugs aus:

Laufleistung: Je höher der Kilometerstand des Fahrzeugs, desto schwieriger findet sich ein Käufer. Denn der Wertverlust steigt mit der Abnutzung. Leichter verkaufen lassen sich alte Autos, wenn sie einen verhältnismäßig niedrigen Kilometerstand aufweisen und entsprechend gut in Schuss sind.

Verschleiß und Antrieb: Wertmindernde Faktoren des Autos sind verschleißanfällige oder defekte Bauteile, ein früherer Unfall oder eine wenig nachgefragte Ausstattung oder Antrieb. Angesichts der Ereignisse in den letzten Jahren lassen sich auch bestimmte Dieselmodelle schlechter verkaufen.

Pflege und Wartung: Dagegen sind ein gepflegtes Scheckheft und frischer TÜV (HU/AU) aussichtsreiche Garanten für einen Verkauf. Falls das bei dir nicht der Fall ist, kannst du dein Fahrzeug aber auch aufbereiten und es so für mögliche Käufer attraktiver machen.

Tipp: Wertsteigerung durch Aufbereitung
Dein Auto kannst du durch ein paar Handgriffe entweder selbst aufmöbeln oder dies professionell in Auftrag geben. Neben der gründlichen Reinigung von außen und innen werden dabei auch kleinere Schönheitsreparaturen am Fahrzeug durchgeführt. Im Gegensatz zur eigenen Aufbereitung sind hier noch weitere Arbeiten möglich, wie z.B. eine Motorreinigung, von der man selbst nach Möglichkeit die Finger lassen sollte. Zur Aufbereitung deines Autos in Eigenregie haben wir dir eine praktische Anleitung zusammengestellt.

So kannst du dein altes Auto verkaufen

Wenn du einen Käufer für dein altes Fahrzeug suchst, hast du verschiedene Möglichkeiten, die ein wenig von deinem Zeitrahmen und deiner Preisvorstellung abhängen.

Option 1: Online inserieren

Ein Inserat bei AutoScout24 ist kostenlos und wird von vielen möglichen Käufern gesehen. Du hast also nichts zu verlieren. Inserierst du deinen Gebrauchtwagen auf unserem Marktplatz, werden Interessenten auf dein Auto aufmerksam, die genau nach deinem Modell oder einem bestimmten Preisbereich filtern. Manche Händler oder Privatpersonen interessieren sich auch gezielt für alte Fahrzeuge, sei es aufgrund von Ersatzteilen oder für den Export. Deshalb ist es von Vorteil, möglichst viele Angaben zu deinem Auto zu machen, aussagekräftige Fotos hochzuladen und den Preis realistisch zu wählen. Dabei gilt: nicht zu hoch ansetzen, aber auch Verhandlungsspielraum lassen. Unsere kostenlose Fahrzeugbewertung hilft hier weiter.

Option 3: Inzahlungnahme

Möchtest du dein Auto möglichst schnell verkaufen? Dann könnte unser Direkt-Verkauf genau das Richtige für dich sein: hier verkaufst du dein Fahrzeug unkompliziert und kostenfrei an einen geprüften Händler, inklusive Wertermittlung durch einen Profi.

Option 3: Inzahlungnahme

Wenn sich für dein Auto trotz deiner Verkaufsanstrengungen keine Interessenten finden, solltest du über eine Inzahlungnahme nachdenken. Denn steht bei dir ohnehin die Anschaffung eines Neu- oder Gebrauchtwagens an, könntest du beim Händler gleich beide Aufgaben auf einen Streich erledigen. Je nachdem, welches Fahrzeug in welcher Preisklasse du dir ausgesucht hast, kann dir der Händler mehr oder weniger großzügig entgegenkommen. Winkt ein Neukundengeschäft, kann selbst ein altes Auto noch gutes Geld einbringen. Wenn dich diese Option interessierst, gehst du am besten folgendermaßen vor.

  1. Ermittle den Wert deines Autos, um maximal vorbereitet in die Preisverhandlung zu gehen.
  2. Erkundige dich beim Händler, ob er deinen Gebrauchtwagen in Zahlung nimmt.
  3. Suche dein neues Fahrzeug aus.
  4. Einige dich mit ihm auf den Verkaufspreis für dein Auto als Anzahlung für das neue Fahrzeug.
  5. Geschafft, dein Alter ist verkauft. Der Händler kümmert sich nach dem Kauf selbst um Weiterverkauf oder Verwertung deines Autos.

Letzte Option: Verwertung

Wenn dir kein anderer Ausweg bleibt, als den Wagen fachgerecht entsorgen zu lassen, geht dies entweder über den Hersteller selbst oder einen zertifizierten Fachbetrieb. Mit etwas Glück bekommst du sogar noch ein wenig Geld für Rohstoffe oder verwertbare Bauteile. Wie du dabei vorgehst und welche Möglichkeiten du hast, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Keine Option: Kärtchenhändler

Bestimmt hattest du auch schon einmal ein Visitenkärtchen an deiner Windschutzscheibe von Anbietern, an die du dein Auto zu einem angeblich guten Preis verkaufen kannst. Von diesen Kärtchen kannst du dich getrost distanzieren, dort erhältst du möglicherweise ein unseriöses Angebot unter fadenscheinigen Begründungen. Besser ist, sich gut mit dem Zustand und dem damit verbundenen, möglichen Preis für deinen Wagen auseinanderzusetzen. So kannst du die Nachfrage richtig einzuschätzen und verkaufst dein Auto nicht unter Wert.

Alle Artikel

Auto an einen Händler verkaufen?

Alles zum Autoverkauf · Erste Schritte zum Verkauf

Autoaufbereitung: Zum Profi oder selbst machen?

Alles zum Autoverkauf · Erste Schritte zum Verkauf

Auto angemeldet verkaufen, geht das?

Alles zum Autoverkauf · Erste Schritte zum Verkauf
Mehr anzeigen