Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen.

Mehr erfahren

Eine Sache noch...

Vielen Dank, dass Sie an unserer Sneak Preview für das neue Design teilgenommen haben. Sie werden noch ein paar weitere Farbänderungen sehen, während wir Ihre Erfahrungen mit unserem endgültigen Design aktualisieren.​

Fokus: Caravaning
Fokus: Caravaning

Wohnwagen finanzieren

Nicht jeder, der von einem Wohnwagen träumt, hat gleich einen fünfstelligen Betrag auf der hohen Kante. Wie du deinen Wohnwagen günstig finanzieren kannst und worauf du hierbei achten solltest, erfährst du hier.

Budget auf Nutzung abstimmen

Welches Modell darf’s denn sein? Sicherlich hast du dir schon ausgemalt, in welchem Wohnwagen du demnächst am liebsten auf Achse sein willst. So schön und komfortabel ein luxuriöser Caravan mit einer hochwertigen Ausstattung da sein mag, sollte man doch immer bedenken, ob die Häufigkeit der Nutzung eine solch hohe Investition rechtfertigt. Wer nur ein- oder zweimal im Jahr für wenige Wochen Campingurlaub machen will, muss nicht gleich einen Kredit über 20.000 Euro aufnehmen. Brauchst du eine Kochgelegenheit? Wie viele Schlafplätze sollen es sein? Wie sieht es mit Dusche und WC aus? Spiel deinen geplanten Urlaub einfach mal im Kopf durch, dann weißt du schnell, worauf es dir ankommt.

Wie viel Power hat dein Fahrzeug?

Da ein Wohnwagen bekanntermaßen keinen eigenen Antrieb hat, müsstest du auch sicherstellen, dass dein aktuelles Fahrzeug eine geeignete Zugmaschine für den Wohnwagen deiner Träume darstellt. Hier ist nicht nur der Motor entscheidend, sondern auch das zulässige Zuggewicht im Fahrzeugschein. Denn davon ist abhängig, wie schwer der Wohnwagen sein darf. Verfügt dein Fahrzeug über keine Anhängerkupplung, ist auch die Nachrüstung einer solchen mit einzukalkulieren. Kommt dein Auto nicht als Zugmaschine infrage, sind nochmals Kosten für ein Zweit- oder Neufahrzeug einzurechnen. Wenn du jetzt doch lieber gleich ein Wohnmobil finanzieren möchtest, kannst du hier alles Wissenswerte darüber nachlesen.

Welche Kosten noch zu beachten sind

Mit einer einmaligen Investition ist es also nicht getan. Neben der Anschaffung eines gebrauchten oder neuen Wohnwagens stellen laufende Ausgaben einen wiederkehrenden Kostenfaktor da, der nicht zu vernachlässigen ist.

Stellplatz: Hast du einen kostenlosen Stellplatz zur Verfügung? Falls nicht, müssen die Gebühren dafür noch zu den laufenden Kosten addiert werden. Öffentlich darf dein Wohnwagen nämlich nur 14 Tage am Stück an einem Ort parken.

Kfz-Steuern: Der Wohnwagen verfügt zwar über keinen eigenen Antrieb, der Gesetzgeber kassiert aber für die Teilnahme am Straßenverkehr trotzdem Kfz-Steuern. Zwar halten sich diese im Rahmen, dürfen aber in deiner Rechnung nicht fehlen.

Versicherung: Abhängig vom Versicherungsschutz kannst einen mittleren dreistelligen Eurobetrag für die Versicherung einrechnen.

Daneben kommen auch weitere Kosten wie TÜV, Zulassung, Vignetten, Mautgebühren und natürlich Übernachtungsgebühren auf einen Wohnwagenbesitzer zu. Einen Überblick über die zu erwartenden laufenden Kosten erhältst du hier. Sicher ist, dass Anschaffung und Unterhalt eines Wohnwagens auf jeden Fall günstiger sind als bei einem Reisemobil.

Möglichkeiten der Finanzierung

Nachdem du nun etwas genauer weißt, in welchem Bereich deine Investition liegen wird, gilt es, die für dich passende Finanzierung zu wählen. Sowohl Banken und Kreditinstitute als auch Händler bieten Finanzierungen an. Letztere arbeiten hier entweder mit Banken zusammen, oder direkt mit den Finanzierungsservices der Hersteller, wie zum Beispiel Erwin Hymer Group Finance und Knaus Tabbert Finance.

Bequem: Finanzierung über den Händler

Viele Händler haben neben den Wohnwagen auch gleich die passende Finanzierung per Kredit im Angebot. Dieser Weg ist sicher der bequemste, da du gleich alles aus einer Hand beziehst. Ob das jedoch so gut zu dir passt, sollest du gründlich prüfen. Denn manchmal verbirgt sich hinter den niedrigen Raten eine Ballonfinanzierung, an deren Ende eine dicke Schlussrate steht. Was die Konditionen betrifft, bist du auch an die eine Bank gebunden, mit welcher der Händler kooperiert. Von Null-Prozent-Finanzierungen solltest du ganz die Finger lassen, denn das sind meist Lockangebote, die am Ende gar nicht so günstig sind. Trotz der Nachteile kann es aber trotzdem sinnvoll sein, deinen Caravan über den Händler zu finanzieren. Denn für bestimmte Modelle haben sie bisweilen tolle Angebote und Aktionen im Programm. Umsehen und vergleichen lohnt sich also.

Klassisch: Finanzierung über Ratenkredit

Oft erhält man die günstigste Finanzierung bei einer Bank. Lässt du dir den Kredit in einer Summe überweisen, kannst du mit der gesamten Kaufsumme beim Wohnwagen-Händler Barzahler-Rabatte in Anspruch nehmen. Dabei gibt es einige Faktoren, die sich auf die Konditionen eines Kredits positiv auswirken: die Anzahlung, die Laufzeit und zusätzliche Sicherheiten.

Anzahlung: Wenn du etwas Eigenkapital einbringen kannst, bist du in der besten Position, einen günstigen Kredit zu erhalten. Denn dadurch verringert sich die Kreditsumme und deine Kreditwürdigkeit erhöht sich. Du bekommst du dann bessere Konditionen mit einem günstigen Zins. Natürlich gibt es auf dem Markt auch zahlreiche Angebote, bei denen keine Anzahlung erforderlich ist. Diese sind dann in der Regel etwas teurer.

Laufzeit: Die besseren Zinsen hat man bei den kürzeren Laufzeiten. Trotzdem solltest du darauf achten, dass du die monatlichen Raten an deine finanzielle Situation anpasst. Auch zu lange sollte der Kredit nicht laufen, damit du nicht in die Lage kommst, einen Kredit für einen Caravan zu bedienen, den du vielleicht schon weiterverkauft hast.

Antragsteller: Wenn du einen zweiten Antragsteller in den Kreditvertrag aufnehmen lässt, bietest du der Bank eine zusätzliche Sicherheit. Denn mit zwei regelmäßigen Einkommen sinkt für die Bank das Risiko für Zahlungsausfälle. Dies honoriert sie mit besseren Konditionen.

Tipp: Vergleichen, umschauen, recherchieren

Mit dem Finanzierungsrechner von FINANZCHECK kannst du dir das passende Kreditangebot bequem auswählen und online beantragen. Wenn du dir erst einmal einen Überblick über das Preisniveau und die verschiedenen Hersteller verschaffen willst, findest du von Adria bis Weinsberg hier günstige Wohnwagen in allen möglichen Preiskategorien, sowohl gebraucht als auch neu. Übrigens lassen sich auf den entsprechenden Fachmessen wie dem Caravan Salon in Düsseldorf auch gute Angebote ergattern.

Alle Artikel

Wohnmobil finanzieren

Caravaning · Steuern, Versicherung & Finanzierung

Wohnmobil versichern – die wichtigsten Punkte

Caravaning · Steuern, Versicherung & Finanzierung

Kfz-Steuer für das Wohnmobil

Caravaning · Steuern, Versicherung & Finanzierung
Mehr anzeigen