Zum Hauptinhalt springen
Fokus: Diesel
Fokus: Diesel

Fahrverbot: Ist mein Diesel betroffen?

Der Abgasskandal um Diesel-Pkw lässt die Nervosität unter Besitzern von Dieselfahrzeugen seit Jahren steigen. Ist das Ende der Fahnenstange schon erreicht? Welche Autos sind von einem Diesel-Fahrverbot betroffen? Unsere Aufstellung bringt Licht ins Dunkel.

Als Folge des Abgasskandals herrschen in bereits 15 deutschen Städten mit überhöhter Stickstoffkonzentration Fahrverbote für Diesel-Autos der Abgasnormen Euro 4 und älter, und seit September 2019 auch für Euro 5 Diesel. Die vom Abgasskandal betroffenen Modelle – egal welcher Schadstoffklasse – sind ebenfalls von diesem Fahrverbot bedroht. Denn auch sie liegen oberhalb der erlaubten Stickstoff-Grenzwerte.

Worin genau liegt die Schummelei? Getrickst wurde unter Zuhilfenahme sogenannter Manipulationssoftware, die illegale Abschalt-Einrichtungen aktiviert. Dies sollte auf dem Prüfstand Werte unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte vortäuschen. In der Realität zeigte sich aber, dass die Schadstoffe im Normalbetrieb über dem zulässigen Grenzwert lagen.

VW-Konzern

Betroffen sind im VW-Konzern Modelle mit Motoren der Typbezeichnung EA 189, die der EU5-Abgasnorm entsprechen. Diese sind mit der Manipulationssoftware versehen. Modelle mit der neuen EU6-Zulassung werden von der VW-Rückrufaktion nicht berührt. Dies gilt auch für sämtliche Benziner sowie mit Erd- oder Flüssiggas angetriebene Fahrzeuge. Weiterhin mit Schummelsoftware bestückt sind manche V6-Diesel der Reihe EA 897, der Emissionsklasse EU6. Auch V8-Diesel, die etwa im Porsche Cayenne und im Audi A8 erhältlich waren, sind unter den Abgasschummlern. Vom VW-Abgasskandal betroffen sind demnach Pkw und Neufahrzeuge mit

  • 1.2-l-Diesel
  • 1.6-l-Diesel
  • 2.0-l-Diesel
  • 3.0-l-Diesel
  • 4.2-l-Diesel

Volkswagen Modelle

Welche Modelle vom VW-Abgasskandal konkret betroffen sind und kontinuierlich zur Rückholaktion aufgefordert werden, zeigt untenstehende Liste. In der Werkstatt erfolgt abhängig vom Motor entweder ein Software-Update oder die Installation eines Strömungsgleichrichters, der die Ansaugluft beruhigt.

Modell Baujahre
VW Golf VI und Golf Plus (GTD, 1.6 TDI, 1.6 TDI BlueMotion,1.6 TDI BlueMotion, 2.0 TDI) 2009 – 2013
VW Golf VII 1.6 TDI Variant (Euro 6) 2013 – 2017
VW Passat B6, B7 und CC (1.6 TDI BlueMotion, 1.6 TDI BlueMotion, 2.0 TDI BlueMotion) 2008 – 2014
VW Tiguan I (2.0 TDI) 2007 – 2015
VW Polo V (1.6 TDI, 1.6 TDI Blue Motion) 2009 – 2014
VW Jetta V und VI 2008 – 2014
VW Scirocco III (2.0 TDI, 2.0 TDI BlueMotion) 2008 – 2014
VW Caddy (1.6 TDI, 1.6 TDI BlueMotion, 2.0 TDI, 2.0 TDI BlueMotion) 2005 – 2014
VW Beetle (1.6 TDI und 2.0 TDI) 2011 – 2014
VW Eos (2.0 TDI) 2008 – 2015
VW Sharan I und II (2.0 TDI BlueMotion Technology, 2.0 TDI BlueMotion) 2008 – 2014
VW Touran (1.6 TDI, 2.0 TDI) 2005 – 2014
VW T5 Multivan (2.0 TDI) 2009 – 2013
VW T5 und T6 Transporter (2.0 TDI) 2008 – 2015
VW Touareg II 3.0 TDI 2014 – 2017
VW Phaeton 3.0 TDI 2013 – 2015
VW Amarok 2.0 TDI 2010 – 2016

Ob Ihr VW Fahrzeug betroffen ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/wichtige-kundeninformationen/aktuelles-zur-diesel-thematik.html

Audi

Hier ist nahezu die gesamte Modellpalette betroffen:

Modell Baujahre
Audi A1 1.6 TDI und 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi A3 1.6 TDI und 2.0 TDI 2008 – 2014
Audi A4 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi A5 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi A6 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi A7 3.0 TDI 2015 – 2016
Audi A8 3.0 TDI 2015 – 2016
Audi Q3 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi Q5 2.0 TDI 2009 – 2014
Audi SQ5 3.0 TDI 2015 – 2016
Audi Q7 3.0 TDI 2015 – 2016
Audi TT 2.0 TDI 2009 – 2014

Bei dem stoßweisen Rückruf will Audi die Schadstoff-Emissionen seiner Fahrzeuge anhand eines Softwareupdates verringern. Per verbesserter Motorsteuerung sollen dann die Grenzwerte der Abgasnormen eingehalten werden. Bei den 1.6 TDI wird ferner ein sogenannter Strömungstransformator verbaut, um präzisere Messergebnisse zu liefern und die Verbrennung zu optimieren. Ob Ihr Auto betroffen ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/layer/serviceaktion.html

Seat

Welche Seat-Fahrzeuge vom Abgasskandal betroffen sind, ist untenstehend aufgeführt:

Modelle Baujahre
Seat Alhambra 2.0 TDI 10/2010 – 05/2015
Seat Altea 1.6 TDI und 2.0 TDI 10/2009 – 05/2015
Seat Exeo 2.0 TDI 03/2009 – 05/2013
Seat Ibiza IV 1.2 TDI , 1.6 TDI und 2.0 TDI 05/2009 – 07/2015
Seat Leon II 1.6 TDI und 2.0 TDI 03/2009 – 10/2012
Seat Toledo IV 1.6 TDI 10/2012 – 06/2015

Die technischen Maßnahmen umfassen zumeist ein Softwareupdate, das die neuesten Erkenntnisse des Dieselverbrennungsprozesses berücksichtigt, wie zum Beispiel ein verbessertes Einspritzverhalten. Nur bei den 1.6-Liter-Motoren findet zusätzlich zu der Softwarelösung ein Strömungsgleichrichter Verwendung. Ob Ihr Seat von einem Diesel-Fahrverbot betroffen ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.seat.de/service-zubehoer/dieselmotoren.html

Škoda

Die Škoda Abgasskandal-Opfer lauten folgendermaßen:

Modelle Baujahre
Škoda Fabia II 2009 – 2014
Škoda Octavia II 2009 – 2013
Škoda Rapid 2011 – 2015
Škoda Roomster 2009 – 2015
Škoda Superb II 2009 – 2015
Škoda Yeti 2009 – 2015

Ob Ihr Auto von einem Diesel-Fahrverbot bedroht ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.skoda-auto.de/other1/kundeninformation

Porsche

Weit weniger Fahrzeuge betrifft der Porsche-Abgasskandal. Seit Februar 2019 hat Porsche zwar keine Selbstzünder mehr im Angebot, doch der Skandal ging auch an den Zuffenhausenern nicht spurlos vorüber. Hier müssen nicht die Sportwagen, sondern die großen Reisemodelle zurück in die Werkstatt:

  • Porsche Macan S 3.0 Diesel
  • Porsche Cayenne S 3.0 Diesel
  • Porsche Cayenne 4.2 TDI
  • Porsche Panamera Diesel

Mercedes-Benz

Auch etliche Mercedes Modelle sind mit unzulässiger Software bestückt. Hierbei handelt es sich um die Motoren OM 622, OM 626, OM 651 und OM 642. Welche Modelle der Mercedes-Abgasskandal betrifft, ist im Folgenden aufgelistet:

Modelle Baujahre
C 180 BlueTEC 08/14 – 05/18
C 180d 08/14 – 05/18
C 200 BlueTEC 08/14 – 05/18
C 200d 08/14 – 05/18
C 300 BlueTEC Hybrid 12/13 – 09/16
C 300 h 12/13 – 09/16
CLS 350 BlueTEC 03/13 – 01/17
CLS 350 d 03/13 – 01/17
E 300 BlueTEC 03/13 – 05/16
E 350 BlueTEC 03/13 – 05/16
E 350 BlueTEC 12/13 – 09/16
E 350 d 12/13 – 09/16
E 350 d 03/16 – 05/17
S 300 BlueTEC Hybrid 12/13 – 09/16
S 300 h 12/13 – 09/16
S 350 BlueTEC 03/13 – 01/17
S 350 d 03/13 – 01/17
GLK 220 BlueTEC 06/12 – 05/15
GLK 250 BlueTEC 06/12 – 05/15
GLC 220 d 06/15 – 11/16
GLC 250 d 06/15 – 11/16
ML 250 BlueTEC 08/11 – 06/15
ML 350 BlueTEC 06/12 – 05/15
GLE 250 d 07/15 – 05/18
GLE 350 d 07/15 – 11/17
G 350 d 09/15 – 12/15
GL 350 BlueTEC 06/12 – 05/15
GLS 350 d 07/15 – 11/17
SLK 250 d 06/15 – 08/17
SLC 250 d 06/15 – 08/17
V-Klasse 03/14 – 05/18
Sprinter 07/15 – 08/18
Vito 06/15 – 09/18

Ob Ihr Mercedes betroffen ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.daimler.com/innovation/diesel/rueckruf-faq.html

Opel

Damals noch unter GM-Führung, blieb auch ein Opel-Abgasskandal nicht aus. Das Rüsselsheimer Dieselgate entstand mittels illegaler Abschalteinrichtung bei Fahrzeugen mit der Abgasnorm Euro 6 und betrifft folgende Autos:

Modelle Baujahre
Opel Zafira 1.6 CDTi 88 kW 06/2014 – 05/2018
Opel Zafira 1.6 CDTi 100 kW 07/2013 – 06/2016
Opel Zafira 2.0 CDTi 96 kW 01/2015 – 05/2018
Opel Zafira 2.0 CDTi 125 kW 01/2015 – 05/2018
Opel Insignia 2.0 CDTi 01/2015 – 04/2017
Opel Cascada 2.0 CDTi 09/2015 – 04/2018

Hyundai

Auch Importe aus Korea bleiben nicht verschont. So sind drei Hyundai Euro 6 Modelle von einem Fahrverbot bedroht.

  • Hyundai i30 1.6 CRDi
  • Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi
  • Hyundai Tucson 2.0 CRDi

Ob Ihr Hyundai von einem Fahrverbot bedroht ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.hyundai.de/service-zubehoer/rueckrufaktionen/#/

BMW

Auch an BMW ist der Dieselskandal nicht spurlos vorübergegangen, hier fielen folgende Modelle negativ auf, die per Rückruf in die Werkstätten beordert wurden:

Modelle Baujahre
BMW M550d xDrive Limousine 03/2012 – 10/2016
BMW M550d xDrive Touring 03/2012 – 02/2017
BMW 750d xDrive 07/2012 – 06/2015
BMW 750Ld xDrive 07/2012 – 06/2015

Ebenfalls Auffälligkeiten beim Abgasverhalten wiesen diese BMW-Modelle auf:

Modelle Baujahre
BMW X3 xDrive20d 04/2014 – 08/2017
BMW 318 d Touring (Euro 6) seit 07/2015
BMW 320 d (Euro 5) 10/2011 – 06/2015
BMW 320 d GT xDrive (Euro 6) seit 07/2015
BMW 520 d Touring (Euro 6) 07/2014 – 01/2017
BMW 530 d (Euro 6) 09/2011 – 01/2017
BMW X5 xDrive 25d (Euro 6) 12/2013 – 07/2015

Ob Ihr BMW Diesel von einem Fahrverbot bedroht ist, erfahren Sie auf der Herstellerseite: https://www.bmw.de/de/topics/service-zubehoer/50d_rueckruf.html

Alle Artikel

Diesel teurer als Benziner: Gründe

Diesel-Ratgeber ·  Dieselkauf- und verkauf

Diesel kaufen oder nicht?

Diesel-Ratgeber ·  Dieselkauf- und verkauf

Diesel oder Benziner: Welcher passt zu mir?

Diesel-Ratgeber ·  Dieselkauf- und verkauf
Mehr anzeigen