Cabrio - Verdeck im Winter richtig pflegen

Ein Stoffdach ist heute kein Grund mehr, das Cabrio im Winter stillzulegen. Sie sollten allerdings ein paar Pflegetipps beachten, um Auto und Stoffdach gut durch die kalte Jahreszeit zu bringen.

Mit dem Cabrio durch die kalte Jahreszeit

Sobald die Temperaturen sinken und der Winter sich ankündigt stellt sich für Cabriobesitzer die Frage: Einmotten oder weiter benutzen? Vor allem wenn das Cabrio-Verdeck aus einem Stoffdach besteht, ist das ein naheliegendes Thema. Doch alle, die sich das fragen, können beruhigt sein: Nicht nur ein Hardtop-Cabrio kommt gut durch den Winter. Moderne Stoffverdecke sind so gearbeitet, dass das Stoffdach bei geeigneter Pflege keinen Schaden nimmt.

Zudem ist der Stoff bei Neuwagen gut gefüttert und gedämmt - von der kalten Luft ist im Wagen mit geschlossenem Verdeck nichts mehr zu spüren. So wird das Cabrio mit Stoffdach zu einem Allwetterbegleiter. Entscheiden Sie sich dazu, das Cabrio im Winter nicht zu benutzen, ist es so zu verwahren, dass das Stoffdach leicht geöffnet bleibt. Das erhält die Spannkraft des Stoffes. Die Fenster sind ebenfalls leicht geöffnet, damit die Dichtungen an den Fenstern nicht leiden.

Wenn Ihr Stoffdach nicht für den Ganzjahresgebrauch geeignet ist, haben Klappdach-Cabrios den Vorteil, dass Hardtop-Dächer als Zubehör gekauft werden können. Dieses wir im Herbst montiert, damit der Fahrspaß bleibt. Der Umbau ist allerdings je nach Automodell nicht einfach und nicht jedes Stoffdach kann selbst ersetzt werden. Für die meisten Besitzer bleibt daher nur die richtige Pflege des Stoffs.

Mit einem Stoff-Verdeck erfolgreich durch den Winter

Der Winter beschmutzt das Auto besonders stark. Das Dach kann darauf reagieren, wenn es etwas vom Streusalz abbekommt und auch der restliche Dreck sieht unschön aus. Für viele führt der Weg in die Waschstraße. Wenn Sie eine Waschanlage aufsuchen, gilt es veraltete, die mit Kunststoffbürsten arbeiten, zu meiden. Sie zerkratzen die Rückscheibe, wenn diese aus Kunststoff besteht, und können das Gestänge des Dachs kaputtmachen. Aber auch neuere Dächer haben ein Problem: Die eingesetzten Reinigungsmittel können die Imprägnierung zerstören. Deshalb sollten Sie es, trotz Winterschmutz, nicht zu oft waschen.

Enteisungsmittel darf nicht auf das Dach gelangen. Verteilen Sie es sorgsam. Egal, ob vom Waschen oder Regen oder Schnee: Öffnen Sie kein noch nasses Verdeck und erst recht kein gefrorenes. Ansonsten bieten Sie Schimmel die beste Grundlage und können das Dach beschädigen. Spülen Sie das Dach lieber ab und zu mit klarem Wasser ab, um auf keinen zu aggressiven Reiniger zurückzugreifen. Nach Möglichkeit sollte es genügen das Dach mit einer weichen Bürste ab und zu abzubürsten. Durch die Kälte können die Dichtungen reißen und brüchig werden. Extra Pflege für Dichtungen beziehungsweise Kunststoffpflegemittel sorgen dafür, dass die kalte Winterluft draußen bleibt. Hirschtalk und Silikonspray schaffen ebenso Abhilfe.Außerdem lässt sich das Stoffdach imprägnieren.

Ein Cabrio mit Stoffverdeck ist im Winter mit neuen Modellen kein Problem. Ältere Varianten überwintern am besten mit leicht geöffnetem Verdeck. Für alle anderen gilt es, das Cabrio nicht zu oft zu waschen und nicht in Kontakt mit aggressiven Mittel wie Reiniger oder Enteisungsmittel zu bringen. Gefrorene Dächer auf keinen Fall öffnen. Dann freuen Sie sich im Sommer umso mehr über ein schönes Auto.

Alle Artikel

Tanken in England - Beachtenswertes

Gelenklose Scheibenwischer

Motor auf hohe Drehzahlen hochdrehen

Mehr anzeigen