Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anstrich – gewohnte Funktionen

Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen. Doch lieber altes Design verwenden? Oben im Menü geht’s per Klick zurück.

Mehr erfahren

Fahrradanhänger und integrierter Fahrradträger - Beachtenswertes

Per Anhänger kannst du viele Fahrräder plus Zubehör transportieren. Lohnen sich die Extra-Kosten im Vergleich zum Heck- oder Dachträger? Wir vergleichen Vor- und Nachteile beider Varianten und gehen außerdem auf die Vorzüge eines integrierten Fahrradträgers ein.

Ein Fahrradanhänger transportiert eine größere Zahl an Rädern

Die Vorteile von einem Fahrradanhänger liegen in der größeren Anzahl der Räder, die du transportieren kannst. Reist du mit einer großen Familie oder innerhalb einer Gruppe, gibt es keine Transportprobleme. Fahrradanhänger sind in verschiedenen Größen erhältlich und erlauben die Mitnahme von bis zu zehn Rädern, bei langen Hängern passen auch mehr Fahrräder drauf. In der Regel handelt es sich um normale Pkw-Anhänger, die einen flachen Aufbau haben. In diese kannst du die Fahrräder hineinstellen und mit einem Seil sichern. Alternativ eignet sich für den Transport ein Hänger mit flachem Auflieger. Auf diesem werden spezielle Fahrradträger befestigt, um den sicheren Transport zu gewährleisten. Auf diese Weise können Fahrräder auch auf einem geschlossenen Lastenanhänger transportiert werden. Dies ist praktisch, wenn du in den Urlaub fahren möchtest. Der Transport von Fahrrädern auf einem Hänger am Kfz setzt das Vorhandensein einer Anhängerkupplung voraus. Der Anhänger selbst kostet ab 500 €, für einen Fahrradträger zahlst du 20 € oder mehr. Ist ein regelmäßiger Transport von Fahrrädern notwendig, lohnen sich diese Investitionen. Für das gelegentliche Mitnehmen von Fahrrädern sind die Kosten zu hoch. Es gibt bessere Alternativen für Pkws.

Für den Pkw gibt es Alternativen

Suchst du nach einem Fahrradträger für einen Pkw, brauchest du nicht zwingend einen Anhänger zu kaufen. Der Transport eines Fahrrades ist auf dem Dach des Autos möglich oder aber auf der Anhängerkupplung, wenn dein Fahrzeug eine solche besitzt. Das Anbringen der Fahrräder ist auch am Heck mit einem speziellen Träger möglich. Mit diesen Varianten kannst du bis zu vier Fahrräder transportieren.

  • Die meisten Fahrzeuge erlauben einen Transport von Fahrrädern auf dem Dach. Ausgenommen sind die meisten Cabrios sowie einige Sportwagen, auf denen kein Dachgepäckträger installiert werden kann. Unter Beachtung der Breite des Autos und der zulässigen Dachlast ist die Mitnahme von bis zu vier Fahrrädern im stehenden Transport möglich. Du benötigst für jedes Fahrrad einen separaten Träger. Um Kraftstoff zu sparen, besteht die Möglichkeit des liegenden Transports in speziellen Trägern. Zwei Fahrräder sind auf diese Weise mitnehmbar. Ein weiterer Vorteil dieser Variante ist, dass du die Räder nicht auf das Dach heben musst. Sie werden am Boden mit dem Träger befestigt.
  • Der Fahrradtransport am Heck des Autos ist eine gute Alternative. Der Kraftstoffverbrauch ist nicht so hoch und der Kraftaufwand geringer, denn du stellst die Fahrräder einfach nur auf den Träger. Die Nachteile liegen in den hohen Kosten für den Träger. Du zahlst 300 € oder mehr. Für viele Modelle benötigst du eine Anhängerkupplung. Mitunter ist die Heckklappe nicht mehr zu öffnen.

Jeder Fahrradträger erlaubt dir den Transport verschiedener Räder. Unabhängig davon, ob du ein Mountainbike, ein Rennrad oder ein Citybike mitnehmen möchtest, lassen sich alle Lösungen anwenden. Überlege, ob du einen Fahrradanhänger wirklich brauchst oder ob es möglich ist, die Räder am Auto zu befestigen. Eine Anhängerkupplung ist für beide Lösungen ratsam.

Ein integrierter Fahrradanhänger: Eine sinnvolle Alternative?

Alternativ zu einem Fahrradanhänger bieten dir manche Autohersteller als Option einen integrierten Fahrradträger an. Kommen diese Fahrradträger als Ersatz für einen Fahrradanhänger in Betracht? Diese Frage muss jeder Autofahrer - in Abwägung individueller Vor- und Nachteile dieser Systeme - für sich selbst beantworten.

Ein Auto mit integriertem Fahrradträger hat Vorteile

Ein Pkw mit integriertem Fahrradträger ist der Opel Flexfix. Sie ziehen den Träger am Heck unter der Stoßstange heraus und stellen die Fahrräder direkt darauf. Dies erfordert wenig Kraftaufwand und du hast das Trägersystem immer dabei. Autos mit integriertem Fahrradträger bekommst du von Opel mit dem Antara oder von BMW. Beide Systeme befinden sich unter dem Heck. Sie transportieren maximal zwei Fahrräder. Die Systeme sind leicht zu bedienen. Die Fahrräder werden dadurch hinter dem Fahrzeug transportiert. Die Befestigung der Räder erfolgt direkt auf dem Träger. Das Befestigungssystem ist integriert. Du hast keine weiteren Kosten, wenn du ein Fahrrad darauf transportieren möchtest. Bei Nichtgebrauch schiebst du den Träger einfach unter das Heck. Er ist so gut wie unsichtbar. Beim Transport von Fahrrädern bist du somit sehr flexibel.

Probleme bei der Integration des Fahrradträgers beim Pkw

Fahrzeuge mit integriertem Fahrradträger haben nicht nur Vorteile. Verglichen mit den Systemen, die du an deinem Fahrzeug nachrüstest, ergeben sich verschiedene Nachteile, die du kennen solltest:

  • Die Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass die Fahrräder oftmals nicht stabil auf dem Träger befestigt werden können. Dies ist dem kleinen und kompakten Trägersystem geschuldet (Stiftung Warentest online/Freizeit & Verkehr 2011).
  • Erfolgt die Befestigung der Fahrräder am Tretlager, ist es möglich, dass die Räder aufgrund der Instabilität auf das Heck des Fahrzeugs fallen und den Lack beschädigen.
  • Die Fahrradpedale sind für den Lack ebenfalls gefährlich. Das Trägersystem ist in Bezug auf die Lackierung nicht optimal geschützt.
  • Du transportierst maximal zwei Fahrräder. Die Heckklappe ist während des Fahrradtransports nicht zugänglich.

Alternativen zum integrierten Fahrradträger

Da es ohnehin nur wenige Fahrzeuge auf dem Markt gibt, die mit einem integrierten Fahrradträger ausgestattet sind, ist es von Vorteil, wenn du andere Möglichkeiten zur Fahrradmitnahme kennst. Gute Systeme für eine Anhängerkupplung bekommst du beispielsweise von Uebler. Von Anhängerkupplungen über Trägersysteme fürs Dach bis hin zum integrierten Trägersystem. Jedes einzelne dieser Modelle hat seine Vor- und Nachteile. Deshalb ist es wichtig, dass du dich vor einem Kauf intensiv mit den Besonderheiten der Systeme auseinandersetzt. Dann fällt es gewiss nicht schwer, die passende Wahl für eigene Ansprüche zu finden. Ob interner oder externer Fahrradträger. Häufig hängt die richtige Entscheidung von der Anzahl an Fahrrädern ab, die du regelmäßig transportierst.

Alle Artikel

Kaltstart des Autos: So vermeidest du Probleme

Ratgeber · Kfz-Technik

Ölwechsel selbst gemacht - unbequem aber günstig

Ratgeber · Kfz-Technik

Kleinwagen: Diesel oder Benzin?

Ratgeber · Kfz-Technik
Mehr anzeigen