Zum Hauptinhalt springen
AutoScout24 steht Ihnen aktuell aufgrund von Wartungsarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Dies betrifft einige Funktionen wie z.B. die Kontaktaufnahme mit Verkäufern, das Einloggen oder das Verwalten Ihrer Fahrzeuge für den Verkauf.
Fokus: Winter
Fokus: Winter

Saubere Scheiben trotz Frost: Scheibenwischwasser richtig nachfüllen

Eine klare Sicht ist nicht nur angenehmer, sie schützt zudem dich und andere Verkehrsteilnehmer. Daher solltest du stets für ausreichend Scheibenwischwasser sorgen. Wie du dein Scheibenwischwasser nachfüllen kannst und was es besonders bei Minusgraden zu beachten gilt, erfährst du hier.

Woraus besteht Scheibenwischwasser?

Grundsätzlich ist Wischwasser eine Mischung aus Reinigungskonzentrat und Wasser. Es kommt dabei besonders auf die Reinigungskomponente an, denn diese sollte sich in ihrer Zusammensetzung im Sommer und im Winter unterscheiden. Im Sommer ist es wichtig, dass das Wischwasser eiweißhaltigen Schmutz (z. B. Insekten, die auf der Frontscheibe landen) lösen kann. Im Winter hingegen muss anderer Schmutz (beispielsweise Streusalzreste) bekämpft werden. Zentral ist hier aber vor allem die Frostschutzwirkung, damit nichts einfriert. Sollte diese unzureichend sein, kann das Wischwasser direkt an der Scheibe einfrieren, was deine Sicht und Sicherheit einschränkt.

Des Weiteren kann das Wasser direkt in der Apparatur gefrieren und sich dadurch ausdehnen, was die Scheibenwaschanlage in deinem Auto wiederum beschädigt. Du solltest also immer darauf achten, genügend Wischwasser der richtigen Sorte einzufüllen.

Kann ich mein Wischwasser selbst herstellen?

Wischwasser lässt sich sowohl für die kalte, als auch für die warme Jahreszeit problemlos selbst herstellen. Grundsätzlich benötigst du dafür:

  • Einen sauberen Behälter, z.B. eine leere Getränkeflasche
  • Sauberes Wasser (Leitungswasser oder destilliertes Wasser)
  • Spülmittel oder Glasreiniger
  • Für den Winter: Spiritus als Frostschutz

Das solltest du bei selbst hergestelltem Scheibenwischwasser beachten

Bei der eigenen Herstellung von Wischwasser ist besonders wichtig, dass du stets zu einem sauberen Behälter greifst. Jegliche Schmutzpartikel können sich absetzen und deine Wischanlage verstopfen. Außerdem solltest du darauf achten, deinen Wischwasservorat unzugänglich für Kinder aufzubewahren. Diese könnten den Flascheninhalt aufgrund des Behälters für trinkbar halten und sich verletzen.

Außerdem solltest du immer klares, sauberes Wasser verwenden. Weist dein Leitungswasser einen niedrigen Kalkgehalt auf, kannst du einfach dieses benutzen. Bei einem hohen Kalkgehalt solltest du lieber auf destilliertes Wasser zurückgreifen, da sich Kalk an denSpritzdüsen absetzen und diese verstopfen kann.

Wischwasser für die warme Jahreszeit selbst herstellen

Anschließend gibst du einfach das Wasser und ein bis zwei Spritzer Spülmittel in deinen Behälter und schüttelst die fertige Mischung gut durch. Danach kannst du dein selbstgemachtes Wischwasser einfach einfüllen.
Statt Spülmittel eignet sich auch Glasreiniger. Dafür mischt du einfach Wasser und den Haushaltsreiniger in einem Verhältnis von 1:1 oder 2:1. Fertig ist dein Wischwasser für den Sommer.

Wischwasser für den Winter selbst herstellen

Du kannst auch dein Winter-Wischwasser ganz einfach selbst anmischen. Im Gegensatz zu seinem Pendant im Sommer, ersetzt du einfach einen Teil des Wassers durch Ethanol. Die Menge an Haushaltsreiniger bleibt gleich. Du kannst dabei auf handelsüblichen Brennspiritus zurückgreifen oder dir Bioethanol aus dem Baumarkt besorgen.

Scheibenwischwasser selbst Mischen - eine grafische Anleitung:

Anleitung zum Mischen des Scheibenwischwassers

Winter-Tipp: Wischwasser mit Spiritus anreichern

Wenn du zehn Prozent der Wasser-Reinigungsmittel-Mischung durch Spiritus ersetzt, friert dein Wischwasser erst bei circa minus vier Grad. Bei 30 Prozent sogar erst bei minus fünfzehn.

Was ist besser: Selbstgemachtes oder gekauftes Scheibenwischwasser?

Wenn du dein Wischwasser nicht selbst herstellen möchtest, kannst du natürlich einfach auf fertige Produkte zurückgreifen. Dabei kannst du einerseits gleich eine Fertigmischung kaufen, die du ohne weiteren Aufwand in den Behälter füllst. Andererseits kannst du auch Konzentrat benutzen, das du vor dem Einfüllen noch anmischen musst. Dabei musst du unbedingt auf das auf der Verpackung angegebene Mischverhältnis achten, um eine optimale Reinigung und gegebenenfalls richtigen Frostschutz zu gewährleisten.

Du kannst zum Mischen ebenfalls eine Flasche verwenden. Dabei solltest du das Mischverhältnis abhängig von der Außentemperatur wählen. Sorge immer für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Wasser und Konzentrat. Zu starke Mischen sorgen für Schlieren und beeinträchtigen deine Sicht. Für Wischwasser mit Frostschutz gibt es Konzentrate bis zu minus 30 Grad, in Deutschland reicht für gewöhnlich ein Schutz bis minus 20 Grad.

Vor- und Nachteile von selbstgemachtem Scheibenwischwasser

Pro

Stärken

  • Kostengünstig
  • Geringer Verpackungsmüll
  • Bestandteile überall erhältlich
Contra

Schwächen

  • Alkoholdämpfe können in Innenraum gelangen
  • Spiritus kann Schlieren hinterlassen
  • Reinigungsleistung kann mangelhaft sein

Vor- und Nachteile von gekauftem Scheibenwischwasser

Pro

Stärken

  • Gute Reinigungsleistung dank Prüfsiegel
  • Dank Fertigmischung besonders unkompliziert
  • Herstellerangaben geben genaues Mischverhältnis vor
Contra

Schwächen

  • Kostenintensiver
  • Besonders bei Fertigmischung mehr Verpackungsmüll
  • Optimale Scheibenreinigung nicht gewährleistet, es gibt auch hier mangelhafte Produkte

Worauf sollte ich beim Scheibenwischwasser herstellen und nachfüllen achten?

Um das gewünschte Reinigungsergebnis zu erzielen, solltest du dein Wischwasser entsprechend im Frühling und Herbst wechseln. Eine Mischung aus Sommer- und Winter-Wischwasser ist zwar nicht gefährlich, beeinflusst aber die Reinigungsleistung. Da in beiden Wassern unterschiedliche Zusatzstoffe für verschiedenen Schmutz enthalten sind, können diese als Mischung Schlieren auf deiner Scheibe hinterlassen. Daher ist es ratsam, den Behälter komplett auszuleeren, bevor du dein Scheibenwischwasser auffüllst.

So entleerst du den Scheibenwischwasserbehälter ohne Hilfsmittel

Der einfachste Weg, den Füllbehälter für das Scheibenwischwasser zu entleeren, ist das Leerspritzen über die Scheibenwischwasser-Taste im Auto. Wenn der Behälter leer ist, solltest du noch einmal klares Wasser in den Behälter geben und ihn nochmals leersprühen. Danach kannst du ihn einfach mit dem Wischwasser für die nächste Jahreszeit befüllen.

Außerdem solltest du in der kalten Jahreszeit rechtzeitig an Frostschutzmittel denken. Achte darauf, es vor dem ersten Frost einzufüllen, damit deine Scheibenwaschanlage nicht einfriert. Wenn du dies nicht verhindern konntest, lasse die Anlage komplett auftauen, bevor du sie neu befüllst. Dazu kannst du dein Auto an einen etwas wärmeren Ort (beispielsweise eine Garage) fahren. Danach heißt es geduldig warten, beschleunigen kannst du den Prozess nämlich nicht.

Wenn trotz aufgefüllten Tanks kein Wischwasser auf deiner Scheibe ankommt, können Teile der Scheibenwaschanlage (beispielsweise Schläuche oder die Pumpe) beschädigt sein. Bringe dein Auto am besten schnell in die Werkstatt und lasse deine Anlage überprüfen, um den Durchblick zu behalten.

Wischwasser richtig auffüllen

Dein Scheibenwischwasser nachzufüllen ist glücklicherweise unkompliziert:

  1. Öffne deine Motorhaube
  2. Suche den entsprechenden Behälter (meist Klarsichtplastik) und halte einen Trichter bereit
  3. Entferne den Deckel des Behälters (meist blau) und fülle mithilfe des Trichters die Scheibenwischflüssigkeit ein
  4. Verschließe anschließend alles sorgfältig

Fazit

Achte stets auf genügend Wischwasser, um immer klare Sicht zu behalten. Besonders im Winter ist es wichtig, auf Frostschutzmittel zu achten, damit die Wischanlage nicht gefriert und Schaden nimmt. Du kannst dir dein Wischwasser entweder selbst anmischen, ein Konzentrat zum Mischen kaufen oder gleich auf eine Fertigmischung zurückgreifen. Wichtig ist, dass du immer die Mischverhältnisse beachtest, um eine optimale Scheibenreinigung zu erzielen.

Handverlesene, weitere Artikel:

Alle Artikel

Frontscheibe enteisen: Mit diesen Methoden geht es am besten

Gut durch den Winter · Autopflege

Autotür zugefroren – was tun?

Gut durch den Winter · Autopflege
Mehr anzeigen