Erster Test: Opel Corsa 1.7 CDTI – Neues an der Corsa-Front

Facelift? Nein. Tiefgreifende Änderungen? Angeblich ja. Mag man den Marketing-Menschen von Opel glauben schenken, erblüht der seit Oktober 2006 erhältliche Corsa seit 2010 in neuem Glanz – zumindest unter dem Blech.

Wir fuhren den neuen 130-PS-Top-Diesel im Corsa, der demnächst ein echtes Facelift erhält.
Pressemappen sind dazu da, Journalisten mit den nötigen Informationen zu versorgen. Die Automobilhersteller gehen mit den Infos aber extrem vorsichtig um und geben nichts raus, was irgendwie nachteilig für sie ein könnte. Lieber wird Wissen verschwiegen, als das zu viel geplaudert wird.

Das wurde wohl vergessen

Opel geht da einen anderen Weg – wenn auch nicht beabsichtigt. In der aktuellen Presseinformation zum Opel Corsa 1.7 CDTI mit 130 PS Stark-Diesel in der Sonderedition Color Line – von der gibt es die Abwandlungen Color Edition, Color Race und Color Wave – steht ein Absatz, der da eigentlich nicht rein sollte, sondern nur als interne Notiz galt: „ Corsa Color Stripes sollten wir wie bereits angekündigt noch nicht erwähnen. Den Corsa Color Stripes wird es mit dem Facelift anstelle des Corsa Color Wave geben…“

Ach wie? Facelift? Ja, muss ja irgendwie demnächst auch passieren. Denn vier Jahre ist der Corsa bereits auf dem Markt, Zeit für Modifikationen. Somit kann davon ausgegangen werden, dass zum Frühjahr 2011 ein überarbeiteter Corsa bei den Händlern stehen wird.

Wer jedoch nicht so lange warten will, macht auch mit dem aktuellen Modell einen guten Fang. Der kleine Rüsselsheimer ist ausgereift, sieht nach wie vor aktuell aus und bietet eine Vielzahl an Motoren und Ausstattungen.

Top-Diesel mit wenig Durst und viel Druck

Noch recht neu ist der 130-PS-Diesel, der kürzlich das 125-PS-Pendant ersetzte. 20 Newtonmeter mehr Drehmoment (jetzt 300) und fünf PS mehr Leistung lassen das neue Top-Modell der Selbstzünder-Reihe in hurtigen 9,5 Sekunden beschleunigen und maximal 200 km/h schnell werden.

Beim Verbrauch gibt es eine Reduzierung um 0,3 Liter zum Vorgänger und damit liegt der Gesamtverbrauch bei 4,5 Liter Diesel. Der Motor hängt, für einen kleinen Diesel, gut am Gas, drückt von unten bullig aus den Kehren raus und rasselt obenrum dieseltypisch. Leise ist der Motor nicht, superlaufruhig auch nicht. Aber er macht seine Aufgabe gut. Zumal er bei der Präsentation in den Color-Line-Modellen installiert war, die sowieso eher krawallig als leise daherkommen.

Color Line fällt auf

Der Color Line Edition beispielsweise besitzt unabhängig von der Außenfarbe ein schwarz lackiertes Dach und ebensolch dunkle Alufelgen im 17-Zoll-Format – Opel-Fans kennen diese Version schon, sie gab es in ähnlicher Form bereits seit längerem. Neu sind die Sondermodelle Race und Wave, deren Motorhaube spezielle Deko-Folien zieren. Alle Color-Line-Modelle eint hingegen die gute Ausstattung, die unter anderem eine manuelle Klimaanlage, Sportsitze, eine Sportfahrwerk, 17-Zoll-Breitreifen, das Radio CD 30, eine in Klavierlack-Schwarz getünchte Mittelkonsole, stark abgedunkelte Scheiben und beispielsweise eine verchromte Auspuffblende sowie ein Lederlenkrad umfasst.

Technische Daten
Marke und Modell Opel Corsa 1.7 CDTI Ecotec
Color Line Edtion/Race/Wave
Motor
Hubraum (ccm) / Bauart 1.686 / 4, Reihe
Leistung (kW / PS) 96 / 130
Drehmoment (Nm) / Umdrehungen 300 / 2.000 - 2.500
Antriebsart Frontantrieb
Getriebeart Sechsgang manuell
Abmessung und Gewicht
Länge/Breite/Höhe (mm) 3.999 / 1.737 / 1.488
Radstand (mm) 2.511
Wendekreis (m) 10,6
Leergewicht (kg) ab 1.200
Kofferraum (Liter) 285 - 1.050
Bereifung Testwagen 215/45 R17
Verbrauch
Krafstoffart Diesel
Kombiniert laut Werk (l/100km) 4,5
CO2-Emissionen (g/km) / Abgasnorm 118 / Euro 5
AS24-Verbrauch (l/100km) 4,9
Fahrleistungen
Werksangabe 0-100km/h (s) 9,5
AS24-Sprint 0-100km/h (s)
AS24-Bremstest 100-0km/h (m)
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 200
Preise
ab (Euro) ab 19.740
Empfohlene Extras
VergrößernVerkleinern

Damit fehlt es den Sondermodellen an nichts, die übrigens nicht nur mit dem Stark-Diesel sondern mit allen Aggregaten ab 75 PS erhältlich sind. Der günstigste Einstieg in die Color-Line-Corsa-Welt beginnt bei 15.260 Euro für den 1.4 Benziner mit 87 PS, der 1.7 CDTI mit 130 PS kostet mindestens 19.740 Euro.

Fazit

Was sich beim kommenden Facelift ändern wird, ist bislang noch nicht bekannt. Aber allzu viel ist es bei Opel meistens nicht, damit auch Besitzer des Vor-Facelift-Modells nicht den Spaß an ihrem „alten“ Opel verlieren. Der richtige Weg und daher kein Grund, unbedingt auf das neue Modell zu warten.

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Gebrauchtwagen-Kaufberater: Opel Astra H – Golf-Gegner für kleines Geld

Gebrauchtwagen-Kaufberater: Opel Meriva B – Familienvan mit typischen Mängeln

Erster Test: Opel Grandland X 2.0 D Ultimate – Einmal alles, bitte

Mehr anzeigen