Sitzprobe: Skoda Octavia Facelift – Im neuen Gewand

Auf dem Pariser Autosalon enthüllte Skoda die überarbeitete Version des Octavia. Das meistverkaufte Skoda-Modell nähert sich optisch dem großen Bruder Superb an und startet mit einem neuen Motor ins Modelljahr 2009.

Die scharf gekennzeichneten Scheinwerfer nehmen den strengen Blick der Superb-Leuchten auf und lassen den Skoda Octavia ab Ende 2008 selbstbewusster auftreten. Die größeren Außenspiegel zollen neuen Sicherheits-Vorschriften Tribut, stehen dem Mittelklasse-Tschechen aber gut zu Gesicht. Leicht überarbeitete Rückleuchten lassen den Octavia im aktuellen Skoda-Design erscheinen.

Höhere Qualität

Innen fallen die neu gestaltete Bedienung der Klimaanlage und das überarbeitete Lenkrad auf. Bei unserer ersten Sitzprobe auf der Messe in Paris konnten wir uns zudem von der gestiegenen Materialqualität überzeugen: Die Verarbeitung ist tadellos und die verwendeten Kunststoffe fühlen sich gut an. Neue Dekorleisten und Sitzbezüge mit frischem Design runden das aufgewertete Interieur auf.

Die Motorenpalette wird künftig um den 1,4-TSI-Motor mit 122 PS ergänzt. Der neue Turbomotor kann – wie auch der stärkere 1,8 TSI – mit dem Siebengang-Direktschaltgetriebe aus dem VW-Konzern kombiniert werden. Insgesamt bietet Skoda jetzt fünf Benziner mit einem Leistungsspektrum von 80 bis 160 PS an. Unverändert bleibt das Angebot an Selbstzündern, zur Wahl stehen der 1.9 TDI mit 104 PS sowie der 140 PS starke 2.0 TDI.

Aktive Kopfstützen

Serienmäßig sind die Vordersitze jetzt mit aktiven, so genannten WOKS-Kopfstützen („Wiplash optimierte Kopfstützen“) ausgerüstet. Wiplash-Verletzungen, zu Deutsch Peitschenschlagverletzungen, treten meist bei einem Heckaufprall auf. Tritt dieser Fall ein, bewegt sich die Kopfstütze binnen Millisekunden nach vorne und verringert den Abstand zur Halswirbelsäule. Dadurch wird das Risiko eines Schleudertraumas minimiert.

Als weiteres Sicherheitsmerkmal ergänzt Skoda im Octavia nun die Xenonscheinwerfer um eine Kurvenlichtfunktion, die die Sicht bei Nacht deutlich erhöhen soll. Erhältlich ist der überarbeitete Octavia ab Ende 2008 als Kombi und Fließheck.

Wollen Sie jetzt durchstarten?

Alle Artikel

Erster Test: Skoda Kodiaq Scout 2.0 TDI – K(l)eine Macken

Testberichte · Skoda

Erster Test: Skoda Fabia Facelift – Nur noch mit Benziner

Testberichte · Skoda

Erster Test: Sokda Fabia 1.0 TSI – Jetzt mit Drei

Testberichte · Skoda
Mehr anzeigen