Gebrauchte BMW K 1600 GT Motorräder bei AutoScout24 finden

BMW K 1600 GT

Das sechszylindrige BMW-Motorrad K 1600 GT wurde auf der Kölner Messe Intermot Anfang Oktober 2010 präsentiert und im März 2011 auf den Markt gebracht. BMW bietet mit der K 1600 GT eine Maschine an, die ihre Dynamik bereits auf kürzeren Strecken zeigen soll, aber besonders auch für lange Touren geeignet ist.

Tourentauglichkeit

Ihre Tourentauglichkeit deutet die in den drei Metallic-Varianten Lightgrey, Montegoblau und Dunkelgraphit erhältliche K 1600 GT mit ihrer Verkleidung, ihrer komfortabel breiten Sitzbank und ihren beiden Seitenkoffern nebst Topcase an, die eine Zuladung von bis zu 208 Kilogramm ermöglichen. Die Sitzbank ist bereits serienmäßig mit einer Heizung ausgestattet und sorgt mit ihrer Höhe von nur 81 Zentimetern für Stabilität beim Stehen.

Leistungsmerkmale

Mit einem Hubraum von 1.649 Kubikzentimetern und 160 PS ausgestattet, erreicht die BMW K 1600 GT eine Geschwindigkeit von über 200 Stundenkilometern. Sie verbraucht bei 90 bzw. 120 km/h 4,5 bzw. 5,7 Liter bleifreies Superbenzin aus einem 24 Liter fassenden Tank, wovon 4 Liter auf den Reservetank entfallen. Gleichwohl weist die K 1600 GT mit einem Gewicht von 306 Kilogramm (bei Vollbetankung 332 Kilogramm), einem Radstand von 168 cm (Länge 232 cm) und einer Breite von 100 cm eine sehr kompakte Bauweise auf, die sie zu einer gut beherrschbaren und gerade in Schräglagen beweglichen Maschine macht.

Besonderheiten der Lichtanlage

Die Xenon-Lichtanlage gleicht mittels Sensorsteuerung Nickbewegungen der Maschine aus, die aufgrund von Geschwindigkeitsveränderungen oder bei Zuladungen auftreten. Das wahlweise integrierbare “adaptive Kurvenlicht” sorgt durch eine verbesserte nächtliche Kurvenausleuchtung für zusätzliche Sicherheit, indem es den waagerecht bleibenden Lichtstrahl in Richtung Kurve lenkt.