Gebrauchte Kawasaki GT 550 Motorräder bei AutoScout24 finden

Kawasaki GT 550

Kawasaki GT 550 - unscheinbar und zuverlässig

Die Kawasaki 550 ist der gute Freund unter den Motorrädern. Zwischen 1983 und 1989 gebaut, erlangte sie z. B. in England schnell Kultstatus. Grund für ihre Beliebtheit ist ihr unkompliziertes Wesen, die ausgereifte und nicht überzüchtete Technik sowie ihr wartungsarmer Kardanantrieb. Während andere Maschinen mit Kapriolen und spitzer Leistungscharakteristik Fahrerinnen und Fahrer überfordern können, macht die GT 550 aus ihrer Gemütlichkeit keinen Hehl.

Zwei Ventile, Vier Zylinder und 50 PS

Der Motor der Kawasaki GT 550 findet seinen Ursprung bereits vier Jahre vor ihrer Markteinführung in zwei anderen Motorrädern. Die Z 500 war als Naked Bike ebenfalls schon mit Kardanantrieb ausgerüstet, während die GPZ 500 mit Verkleidung und mehr Leistung aufwartete. Kawasaki erhöhte für die GT 550 leicht den Hubraum, um das Drehmoment zu verbessern. Die üppigen Kraftreserven sorgen für entspannte Tourenfahrten. Ein fülliger Drehmomentverlauf eignet sich für ein schaltfaules Fahren, ein großer Tank für lange Reichweiten und die entspannte Sitzposition entlastet Rücken und Handgelenke. Eine weich gepolsterte Sitzbank mit mehr als ausreichenden Dimensionen macht außerdem das Sitzen nicht zur Geduldsprobe.

Gute Gebrauchte: Kawasaki GT 550 mit wenigen Kilometern

Die Karriere als Tourenmotorrad beschert der Kawasaki GT 550 automatisch eine schonende Behandlung. Lange Warmlaufphasen, kaum Kurzstrecken und ein geringer Verschleiß lassen gebrauchte Exemplare auch mit vergleichsweise hohen Kilometerständen gut dastehen. Optisch gibt es kaum etwas zu bemängeln. Rost kennen die Kawasaki GT 550 eigentlich nicht – es sei denn, sie haben ihr gesamtes Leben unter freiem Himmel verbracht. Besonderes Augenmerk sollten alle Interessenten auf eine funktionierende Elektrik legen. Die zwar sehr komfortablen, aber nur mit Luft arbeitenden Federelemente sollten bei Laufleistungen zwischen 30.000-50.000 km getauscht werden. Gut erhaltene Exemplare mit wenigen Kilometern auf der Tachouhr gibt es in Deutschland selten; dann aber zu unschlagbar günstigen Preisen von ungefähr 1.500 Euro. Die Kawasaki GT 550 ist hierzulande nicht besonders gefragt. Entsprechend erfolgreich kann die Suche nach einer treuen Begleiterin verlaufen, die jede Menge Customizing-Potenzial mit sich bringt.